Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Polizei findet Sturmgewehr in Vechtaer Wohnung

Ein 43-Jähriger sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen zu haben.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa/Sauer

Symbolfoto: dpa/Sauer

Weil er möglicherweise gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen haben soll, ist gegen einen 43-Jährigen aus Vechta ein Haftbefehl erlassen worden. Der Mann sitzt laut Mitteilung der Behörden jetzt in Untersuchungshaft.

Vorläufig festgenommen worden war er am Mittwochabend nach einer Durchsuchung seiner Wohnung in der Vechtaer Antoniusstraße. Der Vechtaer war den Behörden bereits bekannt und hatte Bewährungsauflagen zu beachten.

Die Vorgeschichte: Ein Zeuge hatte der Polizei laut Mitteilung gemeldet, dass der 43-Jährige ein Sturmgewehr besitze. Er verfüge außerdem über das nötige Material und das Werkzeug, um Munition selbst herstellen zu können. 

Die Funde in der Wohnung bestätigten diese Angaben, schreibt die Polizei. Das Sturmgewehr sei geladen gewesen. Neben dem Material, um Geschosse herstellen zu können, seien scharfe Munition, Waffenzubehör, Tarnkleidung sowie ein Feldstecher entdeckt worden.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Polizei findet Sturmgewehr in Vechtaer Wohnung - OM online