Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Platzkommandanten erhalten höchste Ehrung

Georg und Peter Westerhoff wurden auf der Generalversammlung des Schützenvereins Visbek jeweils zum Oberst befördert.

Artikel teilen:
Beförderung der Platzkommandanten: (von links) General Jürgen Hohnhorst zeichnet Peter und Georg Westerhoff aus. Lobende Worte gab es für König Andreas I. Schlömer, der mittlerweile 3 Jahre regiert. Foto: Hubbermann

Beförderung der Platzkommandanten: (von links) General Jürgen Hohnhorst zeichnet Peter und Georg Westerhoff aus. Lobende Worte gab es für König Andreas I. Schlömer, der mittlerweile 3 Jahre regiert. Foto: Hubbermann

Georg und Peter Westerhoff haben die ranghöchste Beförderung im Schützenverein Visbek erhalten. Die beiden Platzkommandanten wurden auf der Generalversammlung des Vereins jeweils zum Oberst befördert. Beide bildeten „den Motor des Vereins“ und seien „kaum wegzudenken,“ schreibt der Verein in einer Pressemitteilung.

„Die beiden sind sich für nichts zu schade, wenn es um den Schützenverein geht“, lobte Präsident Albert Heckmann die neuen Obersten. An den Tagen vor Pfingsten verbrächten die 2 Männer mehr Stunden auf dem Schützenplatz als zu Hause. Zudem hielten sie die Anlagen und den Schützenplatz in Schuss.

Da lag es nahe, die beiden in ihren Ämtern für weitere 2 Jahre als Platzkommandanten zu bestätigen. Bei den Vorstandswahlen wurde außerdem General Jürgen Hohnhorst wiedergewählt. Auch Präsident Albert Heckmann bleibt 2 weitere Jahre im Amt. Christoph Freese wurde als Schriftführer wiedergewählt, Bernd Marischen als Kassierer. Jugendobmann bleibt Franz Zurwellen. Franz Josef Marischen ist weiterhin Jugendhauptmann. Das Amt der Schießsportleiterin hat erneut Susanne Nordmann inne. Norbert Bocklage ist ebenfalls Schießsportleiter geblieben. Gertrud Ripke leitet die Damen, Petra Bischof bleibt Chronistin und Ulrich Hogeback ist weiterhin Vereinsjustiziar.

Christoph Freese: Es war das ruhigste Jahr in der Vereinsgeschichte

Der stellvertretende Visbeker Bürgermeister Antonius Mönning überbrachte dem Verein Grüße von Rat und Verwaltung. Er lobte das Königspaar Andreas I. und Rita „die Sonne aus Wöstendöllen“ für sein bereits 3. Jahr als amtierendes Königspaar. Eine Spende in Höhe von rund 2000 Euro ist bei einer Sammlung in den Kompanien zusammengekommen. Sie geht an die OV-Aktion „Sportler gegen Hunger“. Geschäftsführer Christoph Freese schrieb in seinen Rechenschaftsbericht, dass das zurückliegende Jahr wohl bisher das ruhigste Jahr in der Vereinsgeschichte gewesen sei. Im nächsten Jahr solle es aber endlich wieder ein Schützenfest bei den Tannen geben.


Fakten: 

  • Für 10 Jahre als Schießwart geehrt: Paul Heckmann, Tobias Heckmann, Michael Hubbermann, Yvonne Hülsmann, Burkhard Meyer, Jana Reimann, Andreas Schlömer und Helmut Tönjes.
  • Für 15 Jahre Schießwart befördert: Wolfgang Brackland, Pia bei der Hake, Susanne Kohlhoff, Andrea Niemann, Theresia Noetzel, Holger Prüllage, Jürgen Tapken, Andreas Thölking und Cora Bramlage.
  • Für 25 Jahre Schießwart geehrt: Thomas Bramlage, Klaus Hermes, Matthias Marischen, Ludger Tapken und Franz Zurwellen.
  • Florian Emke wurde zum Oberfeldwebel als Schießwart fürs Regiment mit Sachkundenachweis befördert.
  • Susanne Nordmann und Norbert Bocklage wurden für 10 Jahre Schießsportleitung zur Majorin und zum Major befördert.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Platzkommandanten erhalten höchste Ehrung - OM online