Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Pilzbefall: Allee beim Clemens-August-Gymnasium muss gefällt werden

Im Zuge der Maßnahme wird auch die Auffahrt zu der Cloppenburger Schule saniert, unter anderem soll die Verkehrssicherheit berücksichtigt werden.

Artikel teilen:
Pilzbefall: Zwei Kastanien wurden schon beim Clemens-August-Gymnasium gefällt. Foto: Hermes

Pilzbefall: Zwei Kastanien wurden schon beim Clemens-August-Gymnasium gefällt. Foto: Hermes

Weil die Bäume vom Pilz befallen sind, muss die Allee beim Clemens-August-Gymnasium (CAG) gefällt werden. Zudem wird die Asphaltdecke erneuert, die Sanierungspläne wurden nun im Kreis-Schulausschuss vorgestellt. Die bislang geplanten Gesamtkosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 500.000 Euro, noch nicht abschließend geklärt sind die Kosten für die Elektroplanungen.

Wie der Landkreis in der Beschlussvorlage mitteilt, sind die Bäume bereits so stark geschädigt, dass eine wirksame Behandlung sowie ein Erhalt nicht mehr möglich sind: "Die Stadt Cloppenburg als zuständige Baubehörde hat die Fällung der Bäume – verbunden mit der Auflage zur Wiederherstellung der Allee durch eine Ersatzbepflanzung – bereits genehmigt." Aus Sicherheitsgründen mussten bereits zwei Kastanien gefällt werden.

Planer haben ein Leitbild entworfen

Lena Gerdes von den Landschaftsarchitekten "Kilian und Kollegen" stellte die Pläne vor. "Wir haben dazu ein Leitbild entworfen", erklärte die Planerin. Bestandteil sind die Orientierung an dem historischen Bestand und ein einheitliches Gesamtbild. Zudem soll der dortige Verkehr reduziert werden, die bisherige Planung sieht versenkbare Poller vor. Der Zugang ist dann über einen Chip möglich. Um die Aufenthaltsqualität zu steigern, sollen zudem Sitzmöglichkeiten für die Schüler entstehen.

Der Entwurf sieht zudem vor, dass 18 neue Bäume gepflanzt werden. Geplant ist der Ahron October Glory. Wie Gerdes dazu erklärte, ist der Baum zukunftsfähig, stadtklimafest und hat eine auffällige Färbung im Herbst. Im Zuge der Baumaßnahme soll auch der geschotterte seitliche Parkbereich am Anfang der Auffahrt neu hergestellt werden. "Vorgesehen ist hier versickerungsfähiges Pflaster", sagte Gerdes. Zudem soll es zwei öffentliche Parkplätze mit Elektro-Ladesäule geben. Bei der Auffahrt selbst wird das Klinkerband vom Vorplatz wieder aufgenommen, eine einheitliche Struktur soll so geschaffen werden. 

Vor dem CAG: Die Bäume müssen gefällt werden. Foto: HermesVor dem CAG: Die Bäume müssen gefällt werden. Foto: Hermes

Wie Petra Nienaber vom Schul- und Kulturamt mitteilte, ist das CAG mit rund 1300 Schülern das größte Gymnasium im Landkreis. 2016 wurde der Schulhof erneuert, zwei Jahre später folgte der Vorplatz, 2020 war die Tartanbahn an der Reihe. Die Auffahrt und Allee seien nun der letzte Bauabschnitt. Neben der Erhöhung der Verkehrssicherheit, die sich auch die Schulleitung gewünscht habe, sei ein neues Beleuchtungskonzept wichtig.

Zum Zeitplan: Das Fällen der Bäume ist im ersten Quartal 2022 vorgesehen, die Wiederherstellung der Fahrbahn samt Anlagen soll in den Sommerferien durchgeführt werden. Die neuen Bäume sollen schließlich im Herbst/Winter 2022 gepflanzt werden.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Pilzbefall: Allee beim Clemens-August-Gymnasium muss gefällt werden - OM online