Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Pflegedienstleister Pro Vita übernimmt "Mobilen Senioren Service"

Der Lohner Georg Nordmann hört aus Altersgründen auf. Für Mitarbeiter und Patienten bleibt alles beim Alten. Das Pro-Vita-Büro in Lohne ist im Geschäftshaus ehemals Schomaker Reisen untergebracht.

Artikel teilen:
Abschied nach 29 Jahren: Georg Nordmann (rechts) hat seinen „Mobilen Senioren Service“ an den ambulanten Pflegedienst Pro Vita übergeben. Dessen Geschäftsführer Reinhard Schwill freut sich über die Übernahme. Foto: Timphaus

Abschied nach 29 Jahren: Georg Nordmann (rechts) hat seinen „Mobilen Senioren Service“ an den ambulanten Pflegedienst Pro Vita übergeben. Dessen Geschäftsführer Reinhard Schwill freut sich über die Übernahme. Foto: Timphaus

Georg Nordmann hat in seinem beruflichen Leben viel bewegt. Als er 1991 seinen Pflegedienst gründete, gehörte er zu den Pionieren der privaten häuslichen Pflege in der Region. 29 Jahre lang unterstützte der Lohner gemeinsam mit seinem Team vom „Mobilen Senioren Service“ ältere und hilfsbedürftige Menschen in Lohne, Mühlen und Steinfeld bei der Bewältigung ihres Alltags. Doch damit ist jetzt Schluss. Zum 1. Januar 2021 hat Nordmann sein Unternehmen an den ambulanten Pflegedienst Pro Vita übergeben.

Dessen Geschäftsführer und Gründer Reinhard Schwill dankte Nordmann für sein Vertrauen. „Wir übernehmen alle Kunden und Mitarbeiter des Mobilen Senioren Services.“ Damit sei die weitere Versorgung der Senioren durch die bekannten Gesichter gesichert. „Für uns steht die Zufriedenheit und Gesundheit der Menschen immer im Vordergrund“, sagte er.

Schwill und Nordmann kennen sich schon länger. Beide pflegen laut eigener Aussage einen ähnlichen Führungsstil.

Georg Nordmann will jetzt Wissen über die Natur an Kinder vermitteln

Zuletzt versorgten Nordmann und sein zwölfköpfiges Team circa 90 Senioren. Durch die verschiedenen Angebote – von der Pflege über die hauswirtschaftliche Versorgung, Fahrdienste, Essen auf Rädern und die Beratung – sei es vielen älteren Menschen weiter möglich gewesen, in ihrem häuslichen Umfeld zu leben, sagte Nordmann. „Mir war es wichtig, dass der Betrieb in gute Hände übergeben wird“, ergänzte der passionierte Jäger, der nach eigenen Angaben aus Altersgründen aussteigt und sich nun verstärkt der Vermittlung naturkundlichen Wissens an Kinder widmen möchte.

Für Pro Vita ist die Eröffnung des Büros an der Lindenstraße 81a – in den Räumen der früheren Verwaltung von Schomaker Reisen – verbunden mit der Rückkehr in eine vertraute Umgebung. Denn der Pflegedienstleister hatte bis August 2019 schon einmal eine Station in Lohne betrieben – ebenfalls an der Lindenstraße, im Gebäude mit der Hausnummer 10, in dem einst unter anderem das Kaiserliche Postamt residierte.

Pro Vita versorgt bisher 360 Menschen in Vechta, Visbek, Lohne und Dinklage

Die aktuell 115 Mitarbeiter von Pro Vita sind seit 1995 für pflegebedürftige Menschen im Einsatz und versorgen nach eigenen Angaben bislang circa 360 Kunden in Vechta, Visbek, Lohne und Dinklage. Schwill und sein Team setzen sich dafür ein, Pflege und Betreuung im eigenen Zuhause so lange wie möglich zu gewährleisten. „Unser Leitgedanke lautet: Alte Bäume verpflanzt man nicht“, sagte der Pro-Vita-Geschäftsführer.

Der Vechtaer erläuterte, dass die aus strategischen Gründen erfolgte Übernahme viele Vorteile biete. So ergeben sich Synergien beim Personalmanagement sowie Verwaltungsaufgaben und der Fortbildung. Auch könne das Angebot durch die Optionen der palliativen sowie Tagespflege erweitert werden. „Das Thema Personal ist in größeren Einrichtungen einfacher zu organisieren. Auch sind Fluktuationen bei den Mitarbeitern besser kompensierbar. So ist die Weiterversorgung der Patienten stets gesichert und garantiert.“

Daumen hoch für die ambulante Pflege: Die Mitarbeiterinnen des Lohner Teams – früher Mobiler Senioren Service“, heute Pro Vita“. Foto: PossenrideDaumen hoch für die ambulante Pflege: Die Mitarbeiterinnen des Lohner Teams – früher „Mobiler Senioren Service“, heute „Pro Vita“. Foto: Possenride

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Pflegedienstleister Pro Vita übernimmt "Mobilen Senioren Service" - OM online