Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Pfarrer Kossen schlägt vor: Arbeitsmigranten vorrangig impfen

Schlechte Wohn- und Lebensverhältnisse von Osteuropäern sollen das Infektionsgeschehen negativ beeinflussen, ist der gebürtige Rechterfelder überzeugt. Es sei wichtig, diese besser aufzuklären.

Artikel teilen:
Idylle sieht anders aus: Wohnverhältnisse auf einem Campingplatz in Endel, wo viele Arbeitsmigranten leben. Foto: M. Niehues

Idylle sieht anders aus: Wohnverhältnisse auf einem Campingplatz in Endel, wo viele Arbeitsmigranten leben. Foto: M. Niehues

Erst sah es so aus wie immer beim Schnelltest. Ein Strich erschien. Aber dann baute sich langsam ein zweiter auf - der Beleg für eine Corona-Infektion. Eigentlich suchen fast nur deutsche Bürger das Testzentrum in Visbek auf. Dieses Mal waren litauische Bewohner eines Campingplatzes in Endel freiwillig zum Test gekommen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Pfarrer Kossen schlägt vor: Arbeitsmigranten vorrangig impfen - OM online