Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Pfarrer Borth: Die Kirche wird kleiner werden

Die ersten hundert Tage hat Essens neuer Pfarrer geschafft. Die Corona-Pandemie lähmt weiter das Leben in der Pfarrgemeinde St. Bartholomäus. Michael Borth (60) sieht sich vor allem als Mutmacher.

Artikel teilen:
Hat den Überblick: Pfarrer Michael Borth hat die Wohnung über dem Pfarrbüro bezogen. Gleich um die Ecke liegt das Karl-Leisner-Haus mit der Bücherei. Foto: Meyer

Hat den Überblick: Pfarrer Michael Borth hat die Wohnung über dem Pfarrbüro bezogen. Gleich um die Ecke liegt das Karl-Leisner-Haus mit der Bücherei. Foto: Meyer

Wie haben Sie sich in Essen eingelebt?
Ich bin mit großem Wohlwollen aufgenommen worden. Im Pfarrbüro und in der Verwaltung herrscht ein positives, freundliches und konstruktives Miteinander. Leider waren bisher coronabedingt nur wenige Hausbesuche, aber noch keine Treffen mit größeren Gruppen möglich. Das bedaure ich natürlich. Immerhin konnte ich die kirchlichen Kindergärten und das Leo-Stift besuchen. Die meisten Menschen, die ich kennenlerne, tragen jetzt Masken. Wenn ich sie dann später ohne sehe, erkenne ich sie leider oft nicht wieder (lacht).   

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Pfarrer Borth: Die Kirche wird kleiner werden - OM online