Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Pfarrei St. Gertrud in Lohne beschäftigt sich mit Zusammenhalt

Mitglieder des Pfarreirates und der Seelsorge haben das Jahresmotto "Zusammen.Halt" vorgestellt. Das Wortspiel weist auf vielfältige Weise auf die Probleme der Menschen im Großen und Kleinen hin.

Artikel teilen:
Sie stellen das Jahresmotto vor: (von links) Pfarrer Rudolf Büscher, Cornelia Kröger, Steffi Kathmann, Christine Gerdes und Luisa Ovelgönne. Foto: Gerwanski

Sie stellen das Jahresmotto vor: (von links) Pfarrer Rudolf Büscher, Cornelia Kröger, Steffi Kathmann, Christine Gerdes und Luisa Ovelgönne. Foto: Gerwanski

Halt, Stopp. Das Kirchenjahr beginnt nicht erst am 1. Januar 2023, sondern schon mit dem 1. Adventssonntag. Und so ruft der Pfarreirat von St. Gertrud in Lohne bereits jetzt sein neues Jahresthema aus. Das Motto lautet "Zusammen.Halt", ist als Wortspiel gestaltet und soll auf vielfältige Weise auf die Probleme der Menschen im kleinen wie im großen Maßstab hinweisen.

"Die Gesellschaft muss zusammenhalten", wünscht sich Pastoralreferentin Christine Gerdes. "Es gibt viele Themen, die wir behandeln möchten." Dabei sei zu bedenken, dass viele längst den Bezug zur Kirche verloren hätten, sagt Steffi Kathmann. Pfarrer Rudolf Büscher erklärt, dass eine gewisse Haltlosigkeit festzustellen sei, die teilweise durch die Weltlage ausgelöst wurde, aber auch durch konkrete Probleme und Sorgen in der direkten Umgebung. Und es gebe schließlich auch Menschen, denen es persönlich schlecht gehe, betont Gerdes.

Auftakt ist am Freitag mit einem Gottesdienst

Aber was gibt Halt? Wo und wie zeigen Christen Haltung? Wo und wie kann Gemeinschaft gepflegt werden? Für all diese Fragen gibt es nicht eine Antwort. Daher hat der Pfarreirat über das Jahr hinweg einige Events geplant. Den Auftakt macht ein besonders gestalteter Gottesdienst am Freitag (25. November) um 19 Uhr in St. Josef. Im Anschluss werden sich die Teilnehmer auf dem Kirchenhof zusammenfinden. Für Januar ist ein Besuch der Martinsscheune in Dinklage geplant, einem Ort, an dem Menschen zeitweilig ein Obdach finden, um wieder ins Leben zurückfinden zu können. "Zusammen sind wir bunt", lautet das Motto im Februar; im Sommer ist ein Familientag geplant.

Das Programm nimmt Gestalt an, ist aber für Kooperationen durchaus offen. "Wir laden Vereine, Verbände und Schulen ein, unter unserem Motto mitzumachen", betonen die Vertreter des Pfarreirates.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Pfarrei St. Gertrud in Lohne beschäftigt sich mit Zusammenhalt - OM online