Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Perspektive Innenstadt: Die ersten Projekte in Lohne laufen an

In Lohnes Innenstadtbereich wird viel passieren. Die ersten Konzepte zur Stärkung des Zentrums stehen kurz vor der Umsetzung. Unter anderem soll der Vorplatz vom Industriemuseum neu gestaltet werden.

Artikel teilen:
Bekommt eine Umgestaltung spendiert: Der Vorplatz vom Industriemuseum wird demnächst erneuert. Foto: Röben

Bekommt eine Umgestaltung spendiert: Der Vorplatz vom Industriemuseum wird demnächst erneuert. Foto: Röben

Im Juli hat die Stadt Lohne Projekte vorgestellt, die im Zuge der Aktion Perspektive Innenstadt zur Aufwertung vom Versorgungszentrum in Lohne realisiert werden sollen. Der Stadt stehen dafür 840.000 Euro zur Verfügung. Die ersten Projekte befinden sich aktuell unmittelbar vor der Umsetzung.

Alle Anträge seien bereits zur Besichtigung bei der niedersächsischen Förderbank NBank eingereicht worden, berichtet Anne Nußwaldt. Sie ist bei der Stadt Lohne als Wirtschaftsförderin und Pressesprecherin tätig. Das Projekt zur Verbesserung der Veranstaltungsinfrastruktur sei bereits mit einem Förderbescheid bewilligt worden, hier könne man also aktuell schon loslegen. Konkret wird die Stadt neue Ausrüstung anschaffen, die unter anderem Vereinen zur Verfügung gestellt werden kann, wenn diese Veranstaltungen in der Fußgängerzone oder den umliegenden Straßen ausrichten möchten. Auf dem Plan stehen beispielsweise höhenverstellbare Bühnen, Zelte oder Sitzmöbel.

In diesem Zusammenhang kümmert die Stadt sich auch um Straßenüberspannungen, die in den Sommermonaten für eine angenehme Atmosphäre sorgen sollen. Hierbei handelt es sich um bunte Lampenschirme, die bei Bedarf beleuchtet werden können. Als Ziel wird angegeben, die sommerlichen Straßenüberspannungen im kommenden Jahr anbringen zu können. "Sowas gibt es in der Region noch nicht", stellt Nußwaldt heraus und betont das Alleinstellungsmerkmal.

So soll der Vorplatz aussehen: Neue Bänke, Bäume und große Betonplatten sollen für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Visualisierung: Kolhoff LandschaftsarchitektenSo soll der Vorplatz aussehen: Neue Bänke, Bäume und große Betonplatten sollen für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Visualisierung: Kolhoff Landschaftsarchitekten

Bauarbeiten am Industriemuseum beginnen zeitnah

Einen Förderbescheid hat auch das Konzept zur Neugestaltung vom Vorplatz des Industriemuseums bereits erhalten. Die Ausschreibungen seien bereits gelaufen und alle Aufträge vergeben worden, berichtet Nußwaldt. "Hier wird zeitnah mit den Bauarbeiten begonnen", erklärt sie.

Für das Straßentheater-Festival, welches das Stadtfest um einen Tag erweitert, habe es noch keinen Förderbescheid gegeben. Allerdings habe man die Genehmigung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn erhalten. Dadurch sei es bereits beim letzten Stadtfest im September möglich gewesen, das Festival zu veranstalten. "So haben wir eine neue Zielgruppe ansprechen können", sagt Nußwaldt und zeigt sich zufrieden mit der Resonanz.

Neue Weihnachtsbeleuchtung spart Energie

Auch um die neue Weihnachtsbeleuchtung habe man sich bereits gekümmert. Der erste Teil der Beleuchtung wurde angeschafft, der restliche Beleuchtungsschmuck solle noch folgen. Mit der neuen Dekoration sei man in der Lage, den Stromverbrauch deutlich zu reduzieren und den veralteten Lagerbestand vollständig zu ersetzen.  

Noch nicht tiefergreifend habe man sich mit dem digitalen Stadtführer beschäftigt. "Das Projekt fällt erst an, wenn alle anderen Konzepte durch sind", so Nußwaldt. So möchte man der Gefahr entgehen, dass eventuell das Budget überschritten werden könnte.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Perspektive Innenstadt: Die ersten Projekte in Lohne laufen an - OM online