Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Peheim soll auch "weiter Zukunft haben"

Weil der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2020 Corona-bedingt ausgefallen ist, erneuert die Gemeinde Molbergen die Anmeldung für Peheim. Im Ort hat sich bereits viel getan.

Artikel teilen:
Blütenpracht: Die im letzten Jahr gepflanzten Narzissen und Kaiserkronen zeigen noch immer ihre Blüte, wie hier im Kirchenumfeld zu sehen ist. Foto: Landwehr

Blütenpracht: Die im letzten Jahr gepflanzten Narzissen und Kaiserkronen zeigen noch immer ihre Blüte, wie hier im Kirchenumfeld zu sehen ist. Foto: Landwehr

Auch wenn der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2020 wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, hält der Heimatverein Molbergen die Anmeldung aufrecht. Beziehungsweise: Der Anmeldeschluss wird auf den 23. Juli dieses Jahres aktualisiert.

"Bei der Vorbereitung des aktuellen Wettbewerbes 'Unser Dorf hat Zukunft' legen die Organisatoren in Peheim die Priorität auf einen zukunftsorientierten Ort, in dem das bürgerschaftliche Engagement, die Kreativität und die Eigenverantwortung der Dorfbewohner gefragt sind und auch praktiziert werden", erläutert Clemens Westendorf, Vorsitzender des Heimatvereins. Der Heimatverein möchte dadurch die Entwicklung des Ortes voranbringen und die Lebensqualität im Ort weiter verbessern.

Besonders in diesem Frühling sind die vorbereitenden Arbeiten für die Präsentation des Ortes deutlich zu bewundern. So wurden im Vorjahr 15.000 Kaiserkronen, Narzissen und Tulpen gepflanzt. Dieses Projekt soll in den nächsten Jahren noch fortgeführt werden.

Blütenpracht auf dem Dorfplatz 

Der Dorfplatz in der Ortsmitte ist fertig gestaltet. Sitzbänke, Tische, Fahrradständer, Infotafeln, Anpflanzungen und Spielgeräte sollen dafür sorgen, dass hier, wenn die Einschränkungen der Corona-Zeit vorbei sind, ein Treffpunkt entsteht. Von den 30 neu gepflanzten Obstbäumen auf der angrenzenden Streuobstwiese zeigen sich die ersten in ihrer Blüte.

Die Neupflasterung des Friedhofs durch die Rentnergruppe "Wi packt watt an" ist inzwischen genauso abgeschlossen wie die Neugestaltung des Pfarrheim- und Kirchenumfeldes. Auch hier wurden die Vorarbeiten von der Rentnergruppe übernommen. Im Umfeld der Kirche rückt inzwischen eine neue Beleuchtungsanlage alles ins "rechte" Licht.

Neue Projekte und Pläne sollen in Broschüre erscheinen

Der Heimatverein Peheim will sich auch durch die Corona-Beschränkungen nicht entmutigen lassen und den Ort weiterhin attraktiv machen.

Für den anstehenden Wettbewerb sollen nun zudem die neu erstellten Projekte, die Pläne für kulturelle Veranstaltungen oder die Bemühungen der Bevölkerung um die Integration in einer Broschüre  dargestellt werden. "Peheim soll sich attraktiv und zukunftsorientiert weiterentwickeln: Das ist für uns das Hauptziel für die Teilnahme an diesem Wettbewerb", so Westendorf. "In unserer Broschüre wollen wir das auch deutlich werden lassen."

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Peheim soll auch "weiter Zukunft haben" - OM online