Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

OV-Leser blicken hinter die Kulissen des Stoppelmarktes

Wie macht man Mandeln, wie entsteht ein Fischbrötchen und wie sieht der Break Dancer von unten aus? Die Gewinner der Backstage-Tour gewannen jetzt Einblicke ins Leben der Stoppelmarkt-Schausteller.

Artikel teilen:
Genaues Abwiegen will gekonnt sein. Willi Marx zeigt Kindern, wie frisch gebrannte Mandeln abgewogen und die Tüte gut verschlossen wird. Foto: M. Niehues

Genaues Abwiegen will gekonnt sein. Willi Marx zeigt Kindern, wie frisch gebrannte Mandeln abgewogen und die Tüte gut verschlossen wird. Foto: M. Niehues

Die Berichterstattung rund um den Stoppelmarkt 2022 wird Ihnen präsentiert von der Volksbank Vechta.

Wer mit nur drei Griffen eine mit Mandeln gefüllte Papiertüte richtig verschlossen hat, kann sie umgedreht am unteren Zipfel in die Höhe halten, ohne dass etwas herausfällt. Das demonstrierte am Freitag Willi Marx den Gewinnern der Backstage-Tour auf dem Stoppelmarkt. Unter den Lesern der Oldenburgischen Volkszeitung und von OM-Online waren zuvor 25 Plätze zur Teilnahme an der Tour verlost worden, die vom Verein der reisenden Schausteller Vechta angeboten wurde.

Willi Marx' Mandelwagen war eine Station dieser Tour. Insbesondere den Kindern erklärte er gekonnt, wie sein Job aussieht und worauf besonders geachtet werden müsse. Die jüngsten Teilnehmer der Tour hatten viel Spaß dabei. Zudem bot Marx allen Gewinnern einige Leckereien an. Sein Schaustellerkollege Oliver von Salzen von der Fischinsel erklärte den Besuchern in seinem Verkaufswagen, was sein Angebot von Mitbewerbern unterscheidet. "Wir backen alle Brötchen selbst", betonte er und konnte genau berichten, in welchen Regionen, die er bereist, welcher Fisch am meisten gefragt ist. Mit einer Prise Humor berichtete er aus dem Schaustellerleben und erklärte, wie man durch Heirat vom Karusselleigner zu einem von Fischwagen wird. Aber er räumte auch ein, dass die derzeitige Personalknappheit dazu führt, dass er von den 3 Fischwagen der Familie derzeit nur einen betreiben kann.

Manuel Meyer aus Schledehausen führte die Teilnehmer der Tour durch sein neues Laufgeschäft "Chaosfabrik". Gerade die Kinder genossen den Parcours derart vergnügt, dass sie gleich ein zweites Mal alle drei Etagen durchliefen, um die Spiele erneut zu genießen. Schausteller André Schneider erklärte den Gewinnern, wie sein Autoscooter "Formel 1" funktioniert und drehte kurzerhand ein Fahrzeug auf die Seite, um zu zeigen, wie die Technik aufgebaut ist. Und natürlich durften alle Teilnehmer ein paar Runden drehen, um zu erleben, wie sich die Fahrt bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten anfühlt. Mitfahren durften die Gewinner auch bei dem knapp 80 Meter hohem Kettenkarussell "Aeronaut". 

André Schneider zeigt den Teilnehmern, wie sein Autoscooter funktioniert. Hierfür legte er ein Fahrzeug auf die Seite. Foto: M. NiehuesAndré Schneider zeigt den Teilnehmern, wie sein Autoscooter funktioniert. Hierfür legte er ein Fahrzeug auf die Seite. Foto: M. Niehues

Claudia Vespermann führte die Teilnehmer unter den Break Dancer. Sie erklärte, wie ihre Mutter das Fahrgeschäft einst anschaffte und damit als erste Betreiberin in Deutschland erfolgreich durchstartete. Heute besitzt die Familie zudem noch einen größeren Break Dancer, der auf dem Stoppelmarkt aber nur bei den Freizeitparks unterzubringen war. Vespermann zeigte auch auf, mit welch immensen und nicht immer nachvollziehbarem Aufwand Fahrgeschäfte technisch immer wieder auf neueste Normen gebracht werden müssen.

Blick unter den Break Dancer: Claudia Vespermann erklärt das Fahrgeschäft der Familie. Foto: M. NiehuesBlick unter den Break Dancer: Claudia Vespermann erklärt das Fahrgeschäft der Familie. Foto: M. Niehues

Zwischendurch erhielten die Teilnehmer bei sommerlich heißem Wetter Erfrischungsgetränke gereicht. Bei Vorstandsmitglied Johann Meyer gab es für alle Teilnehmer ein Eis. Und als der Vorsitzende Jürgen Meyer abschließend alle Gewinner in seinen Ausschank "Zur neuen Meyerei" einlud und sich für deren Interesse bedankte, fehlte es selbstverständlich auch nicht an erfrischenden Getränken. Jeder Schausteller der Tour erhielt von den Teilnehmern Applaus an den einzelnen Stationen und der zum Abschluss fiel auch deutlich aus. "Das war ein unvergessliches Erlebnis", sagte dann auch ein Gewinner der Tour.

Frischer Fisch will nicht nur gefangen, sondern auch fachgerecht verarbeitet werden. Wie das gelingt, erklärte Oliver von Salzen in seiner Fischinsel. Foto: M. NiehuesFrischer Fisch will nicht nur gefangen, sondern auch fachgerecht verarbeitet werden. Wie das gelingt, erklärte Oliver von Salzen in seiner Fischinsel. Foto: M. Niehues

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

OV-Leser blicken hinter die Kulissen des Stoppelmarktes - OM online