Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

OM-Kreishäuser registrieren 122 Corona-Neuinfektionen

Die 7-Tage-Inzidenzen für Cloppenburg und Vechta sind am Dienstag gesunken. Die Werte sind allerdings nur bedingt aussagekräftig. Im Kreis Cloppenburg gibt es den 200. Covid-19-Todesfall.

Artikel teilen:
Symbolfoto: M. Niehues

Symbolfoto: M. Niehues

Im Oldenburger Münsterland gibt es am Dienstag insgesamt 122 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Das melden die örtlichen Gesundheitsämter. Derweil sind die 7-Tage-Inzidenzen für die Landkreise Cloppenburg und Vechta gesunken.

Für den Landkreis Cloppenburg hat das Robert-Koch-Institut eine 7-Tage-Inzidenz von 97,3 berechnet. Am Vortag lag der Wert noch bei 100,8, an Heiligabend bei 126,9. Die Berechnung basiert auf 168 nachgewiesenen Infektionen in den vergangenen sieben Tagen.

Für den Kreis Vechta hat das Berliner Institut eine Inzidenz von 154,5 veröffentlicht. Der Wert ist im Vergleich zum Vortag (196,9) deutlich gesunken. An Heiligabend lag die Zahl bei 193,5. Grundlage für die aktuelle Berechnung sind 222 Corona-Neuinfektionen binnen einer Woche.

Das Robert-Koch-Institut weist allerdings darauf hin, dass die Inzidenzwerte derzeit nur eine bedingte Aussagekraft über das Infektionsgeschehen haben. Erfahrungsgemäß werde über Feiertage weniger getestet und es kommt zu Verzögerung in der Meldekette.

In Niedersachsen gilt die Warnstufe 3

Die landesweite 7-Tage-Inzidenz für Niedersachsen ist am Dienstag ebenfalls gesunken. Hier liegt die Zahl der Neuinfektionen binnen einer Woche pro 100.000 Einwohner bei 126,6 (Vortag 129,7). Bei dem sogenannten Leitindikator Hospitalisierung gibt es hingegen keine Veränderungen. Hier beträgt der Wert nach Angaben der Landesregierung unverändert 4,1. Anders ist dagegen die Lage bei der prozentualen Belegung der Intensivbetten durch Covid-19-Erkrankte. Hier ist der Wert im Vergleich zum Vortag leicht gesunken. Aktuell sind demnach 9 Prozent der Betten durch Covid-19-Patientinnen und -Patienten belegt (Vortag: 9,1).

Seit Heiligabend und bis einschließlich 15. Januar gilt in Niedersachsen landesweit die Warnstufe 3. Einen Überblick über die aktuell geltenden Regeln finden Sie hier auf OM Online.


Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg:

Das Cloppenburger Gesundheitsamt hat am Dienstag 60 Corona-Neuinfektionen registriert. Gleichzeitig gelten 73 Personen als genesen. Damit sinkt die Zahl der aktiven Infektionen im Kreisgebiet auf 444 (Vortag: 458). Zudem gibt es einen weiteren Todesfall nach einer Covid-19-Erkrankung. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Es ist der 200. Corona-Todesfall im Kreis Cloppenburg seit Beginn der Pandemie im März 2020.

Wie Kreissprecher Sascha Rühl in diesem Zusammenhang berichtet, gab es in der zweiten Jahreshälfte 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich weniger Todesfälle. So verstarben seit Juli insgesamt 35 Personen nach einer Covid-19-Erkrankung. "In der zweiten Jahreshälfte 2020 waren es mit dem Corona-Urtyp, verschiedensten Maßnahmen vom Sportverbot bis zum Lockdown und keinerlei Impfschutz 63 Todesfälle", erklärt Rühl. Zudem wurden seit Juli 6639 Corona-Infektionen im Kreisgebiet nachgewiesen. Im Vorjahreszeitraum waren 5169 Fälle.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden aktuell 4 infizierte Personen stationär behandelt, 2 davon befinden sich auf der Intensivstation. "Genau vor einem Jahr waren es 21 Patienten stationär und einer auf der Intensivstation. Anfang November 2020 waren es an einem Tag sogar 43 in stationärer Behandlung und 8 in intensivmedizinischer Behandlung. Solche Zahlen haben wir in dieser zweiten Jahreshälfte trotz Inzidenzen von 400 und mehr noch nicht gesehen", teilt Rühl mit.


Die Corona-Lage im Landkreis Vechta:

Das Vechtaer Gesundheitsamt meldet weitere 62 positive Nachweise. Zugleich gelten 52 Personen als genesen. Damit steigt die Zahl der aktiven Infektionen auf aktuell 414 (Vortag: 404). 

Die neuen Fälle verteilen sich auf 9 der 10 Städte und Gemeinden im Kreisgebiet – die meisten davon in der Kreisstadt (+14). In Lohne gibt es derzeit die meisten aktiven Infektionen (106). In den Krankenhäusern werden 7 Corona-Infizierte stationär behandelt. 2 Patienten liegen auf der Intensivstation und müssen beatmet werden. 


"Protestspaziergänge" auch im OM

Unterdessen berichtet die Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta von mehreren unangemeldeten "Protestspaziergängen" am Montagabend gegen die Corona-Maßnahmen im Oldenburger Münsterland. An einem Spaziergang in der Innenstadt von Cloppenburg nahmen in der Spitze circa 210 Personen teil. In der Innenstadt von Vechta beteiligten sich etwa 100 Personen einer ähnlichen Aktion. Auch in Friesoythe, Goldenstedt und in Steinfeld folgten Menschen dem Aufruf, der vor allem über soziale Netzwerke und den Messengerdienst Telegram verbreitet wird. "Der Ablauf war an allen Örtlichkeiten friedlich", so die Beamten.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

OM-Kreishäuser registrieren 122 Corona-Neuinfektionen - OM online