Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

OM-Familientag lässt alle wieder Kind sein

In Garrel lud der Verbund Oldenburger Münsterland zu seinem jährlichen Familienfest. Das schlechte Wetter verhinderte zwar den ganz großen Ansturm, aber nicht die gute Laune.

Artikel teilen:
Ob Schaf, Schildkröte oder Alpaka – die tierischen Angebote erfreuten sich großer Beliebtheit. Foto: Dickerhoff

Ob Schaf, Schildkröte oder Alpaka – die tierischen Angebote erfreuten sich großer Beliebtheit. Foto: Dickerhoff

Um 13.23 Uhr erklärte Cloppenburgs Landrat Johann Wimberg, der auch Präsident des Verbunds Oldenburger Münsterland ist, den OM-Familientag in Garrel für eröffnet. Und das  tatsächlich bei etwas Sonnenschein. Das war so nicht unbedingt abzusehen. "Wir hatten richtig Sorge", gab Wimberg mit Blick auf das Wetter der letzten Tage zu. Garrels gastgebender Bürgermeister Thomas Höffmann teilte die Bedenken. "Ich habe schlecht geschlafen und immer wieder auf die Wetter-App geschaut", schilderte er bei seiner Ansprache die Nacht vor der Veranstaltung. Letzten Endes fiel der Familientag aber nicht ins Wasser, fand sogar teils bei strahlendem Sonnenschein statt. Die Schauer hielten sich in Grenzen.

Und trotzdem war zu spüren, dass sich so manche Familie aus der Region aufgrund der regnerischen Aussichten gegen eine Fahrt nach Garrel entschieden hatte. Die ganz großen Menschenmassen blieben an diesem Sonntag (18.September) aus. Das war einerseits etwas schade für die zahlreichen Vereine, Institutionen und sonstigen Gruppen, die ehrenamtlich viele verschiedene Angebote vorbereitet hatten. Und die Darbietungen auf der großen Bühne hätte sicherlich auch den einen oder anderen Zuschauer mehr verdient gehabt.

Für die Kinder, die aber gekommen waren, hatte der nicht ganz so große Andrang auch seine Vorteile. Denn die Wartezeiten hielten sich in Grenzen. Rund 70 Stände wurden für den Tag aufgebaut. Von Klassikern wie Torwandschießen, Glücksrad, Hüpfburgen und Puppentheater bis hin zu Kreativangeboten oder einem Kletterparcour. Es gab einiges zu sehen und erleben.

Besonders begehrt waren Rundflüge dem Hubschrauber

Gleich an zwei Standorten konnten Tiere hautnah erlebt werden. Schwein, Huhn oder Schaf konnten ebenso angeguckt und auch angefasst werden wie Schildkröte oder Alpaka. Besonders begehrt waren auch die Rundflüge mit einem Hubschrauber, die für Kinder kostenlos waren. Dafür wurden regelmäßig Freitickets verteilt, die immer wieder schnell vergriffen waren. So kamen viele Kinder und Jugendliche zu dem seltenen Vergnügen, Garrel aus der Vogelperspektive bestaunen zu dürfen.

Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir

Auf der Bühne war ebenfalls durchgehend Programm. Die  Kolpingtheatergruppe Garrel gab Sketche zum besten, mehrere Orchester und Musikvereine sorgten für die musikalische Unterhaltung. Zudem gab es Tanz- und Akrobatikaufführungen zu bestaunen und Frank und seine Freunde lockten mit ihrer Zappeltiershow viele der Kinder samt Eltern zum Mitsingen- und tanzen ein. Doch einige der Auftritte wurden durch den kurzen, aber doch heftigen Regen gestört. Schlechte Stimmung kam aber auch hier nicht auf.

Die Familien, die sich also trotz des Wetters auf den Weg zum Veranstaltungsgelände beim Sportplatz gemacht hatten, kamen auf ihre Kosten. Oder eben auch nicht, den Kosten im eigentlichen Sinne fielen kaum an. Denn die verschiedensten Angebote waren kostenfrei. Lediglich für das Speise- und Getränkeangebot musste ein wenig bezahlt werden. Die Preise waren aber allesamt taschengeldfreundlich.

Die Kolpingtheatergruppe Garrel führte auf der Bühne Sketche auf. Foto: Dickerhoff Die Kolpingtheatergruppe Garrel führte auf der Bühne Sketche auf. Foto: Dickerhoff 

Auch daran ließ sich erkennen, dass es bei der Veranstaltung nicht darum geht, Geld zu verdienen. Anlass für den bereits seit 1998 einmal jährlich stattfindenden OM-Familientag ist der Weltkindertag, der in Deutschland am 20. September gefeiert wird.  Jedes Jahr an einem anderen Ort der Region organisiert der Verbund Oldenburger Münsterland mit der jeweiligen Gastgebergemeinde einen abwechslungsreichen Tag für Familien mit Kindern.

Familientag findet zum 150. Geburtstag von Garrel statt

Eigentlich sollte Garrel schon 2020 der Gastgeber sein, die Coronapandemie sorgte aber wie in so vielen Bereichen für eine Absage. Dass nach zwei Jahren Pause jetzt endlich gefeiert werden durfte, freute Garrel Bürgermeister Thomas Höffmann besonders. Schließlich feiert seine Gemeinde derzeit das 150-jährige Bestehen. Dass zu diesem Jubiläum der Familientag ergänzend zum zeitgleich stattfindenden Freimarkt inklusive Streetfood-Festival stattfand, sorgte für eine besondere Feierdichte im Ort.

Die verschiedenen Veranstaltungen sah der Bürgermeister aber nicht als Konkurrenz zueinander, sondern als Ergänzung. Dass die erhofften Besucherzahlen nicht erreicht wurden, ist mit dem Wetter zu begründen. Und trotzdem bot der Familientag beste Unterhaltung für alle Gäste. Denn auch viele der Eltern konnten sich dem Angebot nicht entziehen. Ein wenig Kind sein konnten hier alle. 

Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir
Fotos: Mos Bild Fotografie - Mo Samir

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

OM-Familientag lässt alle wieder Kind sein - OM online