Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Offiziell eingeweiht: Neubau des Wasserverbandes erhält Gottes Segen

3 Millionen Euro hat der OOWV in die Betriebsstelle in Augustendorf investiert. Sie sei ein modernes Bekenntnis zur Region, betonte Lastrups Bürgermeister und OOWV-Vorstandsmitglied Michael Kramer.

Artikel teilen:
So sieht sie aus: Die neue Betriebsstelle des OOVW in Augustendorf. Foto: M. Passmann

So sieht sie aus: Die neue Betriebsstelle des OOVW in Augustendorf. Foto: M. Passmann

Hell und freundlich, zukunftsorientiert und schnörkellos – die neue Betriebsstelle des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbandes (OOWV) im Friesoyther Ortsteil Augustendorf wurde am Wochenende im Beisein zahlreicher Gäste offiziell eingeweiht, nachdem Anfang 2020 der Spatenstich erfolgt war. Den kirchlichen Segen gab es von Pfarrer Dr. Oliver Dürr aus Molbergen und Diakon Heinz Wübben aus Friesoythe.

Weil die alte Betriebsstelle am Ende nicht mehr den nötigen Anforderungen standhielt, zeigen sich die beiden Betriebsstellenleiter Gerhard Averbeck und Alfred Bregen sowie das Mitarbeiter-Team über die neuen Räume und Möglichkeiten erfreut. "Der Neubau ist ein modernes Bekenntnis zur Region. Mit der neuen Betriebsstelle trägt der OOWV zur Daseinsvorsorge bei und zeigt, dass die Versorgung der Menschen in der Region ein hohes und essenzielles Gut ist, das es zu sichern gilt", sagte Michael Kramer, Bürgermeister der Gemeinde Lastrup und Vorstandsmitglied des OOWV in seiner Begrüßung. Die Betriebsstelle sei nicht nur ein Eckpfeiler für die Versorgungssicherheit.

"Die neue Betriebsstelle ist nicht nur schön anzusehen, sie ist vor allem funktional."OOWV-Geschäftsführer Karsten Specht

"Die neue Betriebsstelle ist nicht nur schön anzusehen, sie ist vor allem funktional", erläutert OOWV-Geschäftsführer Karsten Specht die Idee hinter dem Neubau. "Das Gebäude erfüllt den Anspruch, den unsere Mitarbeiter und Kunden an einen modernen Dienstleister stellen. Die modernen Arbeitsplätze verfügen über höhenverstellbare Tische. Auch an flexible Arbeitsplätze ist gedacht. Das ist für einen zukunftsorientierten Flächenversorger wie uns wichtig. Denn auch wir möchten im Sinne des Umwelt- und Ressourcenschutzes, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keine unnötigen Fahrtwege zurücklegen."

Mit Gottes Segen: Mit einer Andacht segnete Diakon Heinz Lübben das Gebäude ein. Foto: M. PassmannMit Gottes Segen: Mit einer Andacht segnete Diakon Heinz Lübben das Gebäude ein. Foto: M. Passmann

Landrat Johann Wimberg sieht in dem Neubau mehr als nur einen Garanten für Versorgungssicherheit: "Wir drehen einfach den Wasserhahn auf und Wasser läuft. Wir fragen uns aber nicht, wo es in der hervorragenden Qualität herkommt. Wasser ist Verantwortung", so Wimberg.

OOWV investierte 3 Millionen Euro in den Neubau

Gute 580 Quadratmeter ist das neue Gebäude groß, das Nebengebäude rund 400 Quadratmeter. Die Beheizung erfolgt durch eine Luft-Wärme-Pumpe, die Dachflächen sind begrünt. E-Fahrzeuge des OOWV können an eine Ladestation mit der nötigen regenerativ erzeugten Energie versorgt werden. Direkt neben der neuen Betriebsstelle findet sich die ebenfalls neu entstandene Fahrzeughalle mit 6 Fahrzeugstellplätzen und ausreichend Lagerraum für Material. Rund 3 Millionen Euro investierte der OOWV in den notwendigen Neubau und damit in die Daseinsvorsorge. Hiervon profitierte vor allem die regionale Wirtschaft, denn viele Aufträge erhielten Handwerksbetriebe aus dem Landkreis Cloppenburg.

Rund 2600 Kilometer Trinkwasserleitungen, 530 Kilometer Abwasserleitungen sowie etwa 68.000 Hausanschlüsse, liegen in der Zuständigkeit des OOWV: 49.000 im Trinkwasserbereich und 19.000 im Abwasserbereich – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OOWV-Betriebsstelle haben im Landkreis Cloppenburg einiges in Schuss zu halten.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Offiziell eingeweiht: Neubau des Wasserverbandes erhält Gottes Segen - OM online