Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Neues Stadtpicknick in Vechta bietet Gästen viele Freiheiten

Die Stadtmarketinggesellschaft "Moin Vechta" will anlässlich des Vereinswochenendes für eine gesellige Atmosphäre auf der Großen Straße sorgen. Mehrere hundert Bierzeltgarnituren sind schon bestellt.

Artikel teilen:
Tanz und Akrobatik unter freiem Himmel: Die Showgruppe "In Motion" will wieder für Schwung beim Vereinswochenende in der Vechtaer Innenstadt sorgen. Nach Angaben der Organisatoren liegen bereits 30 Anmeldungen für den Aktionstag vor. Foto: M. Niehues

Tanz und Akrobatik unter freiem Himmel: Die Showgruppe "In Motion" will wieder für Schwung beim Vereinswochenende in der Vechtaer Innenstadt sorgen. Nach Angaben der Organisatoren liegen bereits 30 Anmeldungen für den Aktionstag vor. Foto: M. Niehues

Wer mal gerne wieder ein Picknick machen möchte, bekommt dazu demnächst eine schöne Gelegenheit. Die Tour führt jedoch nicht etwa ins Grüne, wie man im ersten Moment vermuten könnte, sondern direkt in die Vechtaer Innenstadt. Weite Teile der Großen Straße werden für den Verkehr gesperrt. Wo sonst die Blechlawinen rollen, laden Holzgarnituren zum geselligen Miteinander ein.

Das Stadtpicknick findet anlässlich des Vereinswochenendes statt, das am 21. und 22. Mai (Samstag und Sonntag) wieder die Besuchermassen in die Kreisstadt locken soll. Dabei will die Stadtmarketinggesellschaft „Moin Vechta“ an die erfolgreiche Premiere aus dem vergangenen Jahr anknüpfen. Als fester Bestandteil des Programms ist erneut ein verkaufsoffener Sonntag vorgesehen.

Die Organisatoren haben bereits 500 Bänke und 250 Tische geordert, damit sich die Besucher am Samstag ab 16 Uhr auf der Einkaufsmeile niederlassen können. Die Garnituren können reserviert werden. Ein Getränkeverkauf wird ebenfalls angeboten. Aber um die eigentliche Verpflegung sollen sich die Gäste selbst kümmern. Sie haben viele Freiheiten, können alles mitbringen, was sie gerne vor Ort verzehren möchten. Vielleicht wird sogar der Grill aufgebaut.

„Wir wollen eine gesellige Atmosphäre in der Stadt schaffen“, erläutert „Moin Vechta“-Geschäftsführerin Maleen Kordes den Grundgedanken des Stadtpicknicks. Die Menschen könnten sich zur Veranstaltung verabreden und dort gemeinsam schöne Stunden verbringen. Ein musikalisches Bühnenprogramm, wie bei „Summer in the City“, sei ganz bewusst nicht vorgesehen. Hier solle vielmehr das Gespräch im Vordergrund stehen.

"Wir haben ein starkes Vereinsleben in der Stadt Vechta, das auch gebührend dargestellt werden soll."Maleen Kordes, Geschäftsführerin der Stadtmarketinggesellschaft „Moin Vechta“

Zum verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr geben örtliche Vereine und Verbände auf der Großen Straße den Ton an. Sie bekommen wieder die Chance, sich mit Informations- und Aktionsständen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und damit auch neue Mitglieder zu werben. „Wir haben ein starkes Vereinsleben in der Stadt Vechta, das auch gebührend dargestellt werden soll“, ist Kordes überzeugt.

Ihren Angaben zufolge liegen schon 30 Anmeldungen vor, darunter viele Vereine, die im Vorjahr nicht dabei gewesen seien. Besonders interessant wird es für das Publikum, wenn die Teilnehmer in Aktion treten. Das Kolpingorchester Vechta gibt musikalische Kostproben, während die Showgruppe „In Motion“ für Tanz und Akrobatik sorgt. Ein Hingucker werden sicher auch die Karnevalsfreunde sein.

Einige Vereine wollen schon am Samstag die Werbetrommel rühren, dann aber in ihren eigenen Domizilen, wie etwa der Tierschutzhof Dickel im benachbarten Landkreis Diepholz. Im vergangenen Jahr war die Premiere des Brückenlaufs in das Programm des Vereinswochenendes integriert. An dieser Sportveranstaltung will der SFN Vechta auch künftig im Spätsommer festhalten. Der Termin ist am 10. September.

"Stadtgarten" eine willkommene Bereicherung

Ein zusätzlicher Magnet dürfte der „Stadtgarten“ sein. Die Garten- und Kunsthandwerk-Ausstellung im Zitadellenpark findet zeitgleich zum Vereinswochenende statt. Eine Konkurrenz sieht Kordes darin nicht. Ganz im Gegenteil: „Beide Veranstaltungen bereichern sich gleichermaßen.“ Aufgrund der räumlichen Nähe könnten Besucher beide Standorte miteinander verbinden. Die eingesetzten Busse würden auch zentral am Bahnhof halten.

Aus Sicht von „Moin Vechta“ bleibt zu hoffen, dass der verkaufsoffene Sonntag wie beantragt im gesamten Stadtgebiet stattfinden kann und es keinen Widerspruch gibt. Kürzlich beim Frühjahrsmarkt musste der Einzugsbereich wegen einer Klage der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) auf das Zentrum beschränkt werden. „Wir suchen das Gespräch mit Verdi, um das Thema grundsätzlich zu diskutieren und für die Zukunft eine Planbarkeit für die Händler zu schaffen“, sagt Kordes.

Fest steht bereits jetzt, dass die Innenstadt rechtzeitig zum Veranstaltungswochenende mit einer großen Portion „Grün“ aufwartet. Die „Moin Gärten“ laden ab Mitte Mai an sieben Standorten zum Hinschauen und Verweilen ein. In diesem Jahr sollen die Sinne der Besucher geweckt werden. Zeitgleich wird der Bauhof auf Initiative der Stadtmarketinggesellschaft etwa 70 Blumenampeln im Herzen der Kreisstadt aufhängen.

  • Info: Reservierungen für das Stadtpicknick sind ab sofort unter www.moinvechta.de möglich. Eine Bierzeltgarnitur kostet 8 Euro. Für Vereine gibt es Vergünstigungen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Neues Stadtpicknick in Vechta bietet Gästen viele Freiheiten - OM online