Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Neuer Führerschein aus Italien entpuppt sich als Totalfälschung

Führerschein verloren: Ein 24-Jähriger aus Cloppenburg hat sich für 3.500 Euro eine neue Fahrerlaubnis in Italien gekauft. Ein teures Unterfangen: Die Fahrschule gehörte offenbar Betrügern.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Bänsch

Symbolfoto: Bänsch

Weil er sich die notwendig gewordene Medizinisch-Psychologische-Untersuchung (MPU) sparen wollte, hat sich ein 24-Jähriger aus Cloppenburg in Italien für 3.500 Euro eine neue Fahrerlaubnis gekauft. Doch bei dem Führerschein handelte es sich um eine Totalfälschung. Und als der 24-Jährige in Cloppenburg in eine Polizeikontrolle geriet und stolz seine neue Fahrerlaubnis vorlegte, flog der Schwindel auf.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Neuer Führerschein aus Italien entpuppt sich als Totalfälschung - OM online