Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Neuenkirchener investieren 88.000 Euro in eine neue Reitanlage

Der Landessportbund Niedersachsen fördert die  Maßnahmen. Der Fahr- und Reitverein hat zudem nun sein 100-jähriges Vereinsjubiläum im Blick.

Artikel teilen:
Wieder auf Vordermann gebracht: Gerd Wördemann (von links), Meike Kleyböcker, Hendrik Bohne, Sascha Koop und Heike Koop in tierischer Begleitung vor dem neuen Waschplatz. Foto: Oevermann

Wieder auf Vordermann gebracht: Gerd Wördemann (von links), Meike Kleyböcker, Hendrik Bohne, Sascha Koop und Heike Koop in tierischer Begleitung vor dem neuen Waschplatz. Foto: Oevermann

Umfangreich genutzt wurden die Wochen und Monate des Stillstands beim Fahr- und Reitverein Neuenkirchen. Für 88.000 Euro wurde die Reitanlage an der Biester Heide auf Vordermann gebracht. Möglich gemacht hat dies auch eine Finanzspritze des Landessportbundes (LSB) Niedersachsen.

Knapp ein Drittel der Renovierungs- und Erneuerungsmaßnahmen übernahm der LSB, die restlichen finanziellen Mittel stammen aus der eigenen Kasse des Fahr- und Reitvereins Neuenkirchen. So wurden Fassadenreparaturen durchgeführt, Lichtplatten installiert und die Beleuchtung in beiden Hallen auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Außerdem wurde in Sportgeräte und einen neuen Waschplatz für die Pferde investiert.

Der Verein plant zudem neben den 88.000 Euro teuren bereits getätigten Sanierungsmaßnahmen, ein neues Voltigierpferd anzuschaffen, da das bisherige in den Ruhestand versetzt werden musste. Hierfür wurden bereits Spendengelder, etwa von der Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden, sowie ein Zuschuss von der Gemeinde eingesammelt.

Das jährliche Reittunier soll wieder stattfinden

Einen Reitverein zu führen, sei durchaus mit einem kleinen Unternehmen zu vergleichen, meinte der Vorsitzende Gerd Wördemann. Umso bitterer sei der 2-malige Ausfall des jährlichen Reitturniers des Vereins. „Das Turnier ist maßgeblich für unsere Finanzen“, so Wördemann. Erfreulich sei jedoch, dass die Mitglieder dem Verein in den schwierigen letzten Monaten die Treue gehalten hätten.

Auch so blickt der Verein optimistisch in die Zukunft. Schließlich steht im nächsten Jahr das 100-jährige Jubiläum an. Die ersten Vorbereitungen für die Feierlichkeiten laufen bereits. Eines ist sicher: Das jährliche Reitturnier soll dann nach 2-jähriger Pause endlich wieder stattfinden.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Neuenkirchener investieren 88.000 Euro in eine neue Reitanlage - OM online