Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Neuenkirchen-Vördens Bürgerstiftung fördert Umweltschutzarbeit

Zum sechsten Mal veranstaltet die Bürgerstiftung ihre Initiativförderung. Insgesamt stehen dafür 24.000 Euro zur Verfügung. Gemeinnützige Vereine können sich bis zum 15. Mai bewerben.

Artikel teilen:
Der Startschuss: Für die neue Initiativförderung werben (von links) Konrad Stromann (Bürgerstiftung), Friedhelm Wendt (Vertreter der Grundstückseigentümer), Felix Kronlage (Projektleiter Landwind) und Norbert Feldkamp (Bürgerstiftung). Foto: Ebenthal

Der Startschuss: Für die neue Initiativförderung werben (von links) Konrad Stromann (Bürgerstiftung), Friedhelm Wendt (Vertreter der Grundstückseigentümer), Felix Kronlage (Projektleiter Landwind) und Norbert Feldkamp (Bürgerstiftung). Foto: Ebenthal

"Mach mit bei Natur- und Umweltschutz" ist Motto der Initiativförderung 2022 in Neuenkirchen-Vörden. Als gemeinnützig anerkannte Vereine können einen Teil des Fördergeldes in Höhe von insgesamt 24.000 Euro erhalten, die die Bürgerstiftung vergibt.

Insgesamt stellen Grundstückseigentümer der Gesellschaft Landwind, die den Windpark Im Bernhorn betreibt, jedes Jahr 36.000 Euro für die Bürgerstiftung zur Verfügung. 24.000 Euro davon schreibt die Bürgerstiftung auch in diesem Jahr wieder für Projekte gemeinnütziger Vereine aus.

Projekte müssen dem Schutz der Natur nachhaltig dienen

Nachdem die Förderung im vergangenen Jahr unter dem Titel "Trotz Corona: Bildung, Musik und Sport haben das Wort" stand, will die Bürgerstiftung in der sechsten Auflage der Initiativförderung Projekte unterstützen, die dem nachhaltigen Schutz der Umwelt dienen und darüber hinaus den Freizeit- und Erholungswert während des Aufenthalts in der Natur erhöhen können. Mit der Aktion will die Bürgerstiftung außerdem das Bewusstsein für die Thematik weitergehend schärfen.

Besonders Umweltprojekte in Kindergärten und Schulen, die unter anderem in Zusammenarbeit mit den örtlichen Hegeringen, dem Naturschutzbund oder dem Imkerverein erfolgen und sowohl die Eltern als auch die Bürger einbeziehen könnten, leisteten hier einen wichtigen Beitrag, teilte die Bürgerstiftung in dem Zusammenhang mit. Dazu fänden sich in den Ausschreibungsunterlagen einige Beispiele. Weitere kreative Ideen seien erwünscht, heißt es.

Vergabeausschuss entscheidet über Fördermittel

Über die eingereichten Anträge entscheidet am Ende ein Vergabeausschuss. Ihm gehören drei Vertreter der Grundstücksverpächter und je ein Vertreter der Gesellschaft Landwind und der Bürgerstiftung an.

Die Förderanträge können noch bis zum 15. Mai schriftlich oder per E-Mail eingereicht werden. Bis Ende August 2023 ist für die erhaltenen Gelder ein Verwendungsnachweis einzureichen.

Projekte sollten Vorbildcharakter haben

Besonderen Wert legt die Bürgerstiftung auf Projekte, die einen Modell- oder Vorbildcharakter haben oder einen innovativen Ansatz hinsichtlich Originalität und Ideenreichtum erkennen ließen, heißt es in den Förderrichtlinien. Ebenso förderwürdig seien aber Projekte, die als Hilfe zur Selbsthilfe angelegt seien oder die sich durch Nachhaltigkeit auszeichnen. Wobei sie keinen Eventcharakter haben, sondern längerfristig angelegt sein sollten, sodass sie sich nach einem gewissen Zeitpunkt selbst tragen.

Zudem sollten die Projekte einen hohen Anteil an ehrenamtlichem Einsatz bei der Umsetzung aufweisen beziehungsweise ehrenamtliches Engagement fördern, steht in den Förderrichtlinien.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Neuenkirchen-Vördens Bürgerstiftung fördert Umweltschutzarbeit - OM online