Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Neue Stadträtin komplettiert Führungstrio im Cloppenburger Rathaus

Stefanie Lübbers ist für 8 Jahre gewählt und in der Kreisstadt angekommen. Die 40-Jährige möchte beruflich wie privat langfristig Fuß fassen.

Artikel teilen:
Führungstrio: Bürgermeister Neidhard Varnhorn, Stefanie Lübbers und Wigbert Grotjan (von links). Foto: Hermes

Führungstrio: Bürgermeister Neidhard Varnhorn, Stefanie Lübbers und Wigbert Grotjan (von links). Foto: Hermes

Mit Stefanie Lübbers ist der Verwaltungsvorstand der Stadt Cloppenburg wieder komplett, die 40-Jährige hat ihren Dienst nun angetreten. „Ich fühle mich sehr wohl und bin herzlich aufgenommen worden“, erklärte Lübbers bei ihrer Vorstellung. Die neue Stadträtin bildet mit Bürgermeister Neidhard Varnhorn und Stadtrat Wigbert Grotjan das Führungstrio im Rathaus.

Natürlich benötige sie noch etwas Zeit, um alle Begebenheiten und Mitarbeiter kennenzulernen. Doch eines ist für sie schon jetzt klar: „Ich möchte beruflich wie privat Fuß fassen und lange in Cloppenburg bleiben“. Gewählt wurde Lübbers vom Rat für 8 Jahre.

Lübbers war unter anderem Kämmerin auf Norderney

Unter anderem war die gelernte Verwaltungsfachangestellte seit Anfang 2019 als Kämmerin auf der Nordseeinsel Norderney tätig. Im März 2020 kehrte die gebürtige Delbrückerin aus familiären Gründen zurück auf das Festland und wechselte zur Gemeinde Schlangen – als Kämmerin und Personalleiterin. 2021 absolvierte sie nebenberuflich die modulare Qualifikation für den höheren Verwaltungsdienst. Nun folgte der Wechsel nach Cloppenburg, wo Stefanie Lübbers bereits mit Erstwohnsitz gemeldet ist und eine Wohnung bezogen hat.

„Wir sind ganz froh, wieder komplett zu sein. Frau Lübbers bringt Elan mit und mischt uns ein bisschen auf. Das tut uns ganz gut“, erklärte Varnhorn mit einem Augenzwinkern. Bereits die ersten Wochen hätten gezeigt, dass man die richtige Wahl getroffen habe. Zuständig sein wird Lübbers für die Fachbereiche 1 (Interner Service und Finanzen), 2 (Bürgerservice, Ordnung und Kultur) und 5 (Familie, Bildung und Soziales). Demnach wird sie sich auch mit den Planungen um die sanierungsbedürftige Münsterlandhalle beschäftigen. Ein Arbeitskreis sei bereits eingerichtet.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Neue Stadträtin komplettiert Führungstrio im Cloppenburger Rathaus - OM online