Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Neue Kita-App spart Zeit und auch Papier

„Krabbelgarten Schmidt gGmbH“ nutzt digitalen Weg für Elternbriefe. Die ersten Erfahrungen der Vechtaer Einrichtungen des Trägers sind positiv.

Artikel teilen:
Schnell und unkompliziert: Einrichtungsleiterin Cornelia Beimforde versendet Elternbriefe mit der Kita-App. Foto: Krabbelgarten Schmidt

Schnell und unkompliziert: Einrichtungsleiterin Cornelia Beimforde versendet Elternbriefe mit der Kita-App. Foto: Krabbelgarten Schmidt

Die Digitalisierung in Schulen und Kindergärten befindet sich weiter auf dem Vormarsch. Die Zeiten, in denen Elternbriefe nur noch in Papierform verschickt werden, sind vorbei. Die „Krabbelgarten Schmidt gGmbH“ hat sich in der Corona-Pandemie dazu entschlossen, in ihren beiden Kindertagesstätten in Vechta eine Kita-App einzuführen. Die ersten Erfahrungen sind positiv.

"Die Kita-App ermöglicht uns, Informationen und Termine schnell, unkompliziert und umweltfreundlich an alle Eltern zu senden", berichtet Einrichtungsleiterin Cornelia Beimforde. Gerade im Lockdown, wo nicht alle Kinder und Familien die Einrichtungen besuchen könnten, sei das Angebot eine gute Möglichkeit, den Eltern wichtige Informationen zukommen zu lassen und auch in Form von Videos in Kontakt zu bleiben.

Eltern werden an Termine erinnert

Die Anwendung des Mediums ist recht einfach, wie Beimforde erläutert. Sobald das Personal einen neuen Elternbrief hinterlegt oder Termine in den Kalender eingetragen hat, werden die Eltern über eine Push-Nachricht informiert. Kurz vor einem anstehenden Termin gebe es eine Erinnerung. Die Informationen seien jederzeit einsehbar, sodass die Nutzer alle aktuellen Daten stets zur Hand hätten.

"Wir sind zwar noch in der Eingewöhnungszeit, aber bereits jetzt haben wir viele positive Rückmeldungen von den Eltern bekommen", berichtet die Leiterin. Das mögliche Chaos mit verloren gegangenen Zetteln und Terminen gehöre mit der App der Vergangenheit an. Außerdem führe diese Kommunikationsform zu einer großen Ersparnis an Papier und weiteren Ressourcen und sei somit ein guter Beitrag für die Umwelt.

Die „Krabbelgarten Schmidt gGmbH“ ist Trägerin der Kindertagesstätte „Die Weltentdecker“, die sich zurzeit noch in Wohncontainern neben der Kindertagesstätte St. Marien in Oythe befindet und voraussichtlich im nächsten Frühjahr in den Neubau an der Maximilian-Kolbe-Straße umziehen soll. Außerdem betreibt die Gesellschaft seit vielen Jahren die Kinderkrippe „Krabbelgarten“ an der Allensteiner Straße in Vechta.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Neue Kita-App spart Zeit und auch Papier - OM online