Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Nach mehr als 60 Jahren: Kindergarten St. Gorgonius wird abgerissen

Das Gebäude in der Nachbarschaft zum Mehrgenerationenhaus in Goldenstedt weicht einem Neubau. Dann soll es endlich genügend Platz für Personal und Kinder geben.

Artikel teilen:
Nur noch Schutt: Seit einigen Tagen läuft der Abriss des Kindergartens St. Gorgonius in Goldenstedt: Foto: C. Meyer

Nur noch Schutt: Seit einigen Tagen läuft der Abriss des Kindergartens St. Gorgonius in Goldenstedt: Foto: C. Meyer

Laut ist es dieser Tage in der Nachbarschaft in der Straße Überthünen in Goldenstedt. Mit schwerem Gerät sind sie angerückt, um den Kindergarten St. Gorgonius abzureißen. Immer mal wieder laufen Neugierige vorbei, um sich das Treiben anzusehen. Eine Frau aus der Nachbarschaft macht ein Foto. „Ich bin selbst hier in den Kindergarten gegangen“, sagt sie und finde es schon komisch zu sehen, wie dieser jetzt verschwindet.

Seit 1960 haben Goldenstedter Kinder die Einrichtung besucht, erzählt Josef Hülsmann, Kirchenprovisor der katholischen Kirchengemeinde in Goldenstedt. Franziskanerinnen leiteten den Kindergarten, der bereits damals eine Ganztagsbetreuung mit Mittagessen anbot. 1977 übernahm die katholische Kirchengemeinde die Einrichtung. Errichtet wurde das Gebäude 1931 als Licht- und Luftbad, führt Hülsmann aus, in den 1940er Jahren wurde es umgebaut und mit Lungenkranken belegt. 1989/90 wurde der Kindergarten St. Gorgonius saniert und um einen Anbau erweitert.

Platzmangel stellte Personal vor Probleme

Mit den Jahren deutete sich aber immer wieder das Platzproblem in dem Gebäude an. So wurde der Waldkindergarten im Sommer 2005 zunächst als Außenstelle des Kindergartens St. Gorgonius eingerichtet, sagt Hülsmann. 2 Jahre später zog eine Gruppe in das benachbarte Mehrgenerationenhaus. Da der Kindergarten nicht 2 Außenstellen führen dürfe, ist der Waldkindergarten seit dem Sommer 2008 eine eigenständige Einrichtung, erklärt der Kirchenprovisor.

Der Schriftzug ist noch gerade so zu erkennen. Das dürfte sich bald erledigt haben. Foto: C. MeyerDer Schriftzug ist noch gerade so zu erkennen. Das dürfte sich bald erledigt haben. Foto: C. Meyer

Das Problem der beengten Verhältnisse ließ sich so allerdings auch nicht lösen. 2015 wandte sich das Personal des Kindergartens an die Kirchengemeinde als Trägerin, um auf den Zustand hinzuweisen. Hülsmann gibt zu, dass der alte Kindergarten „platzmäßig dürftig ausgestattet“ war. „Heutzutage gibt es einen ganz anderen Standard.“ Auch die Gebäudesubstanz sei nicht mehr in Ordnung gewesen.

2019 sprach der Goldenstedter Gemeinderat sich schließlich für den Neubau des Kindergartens St. Gorgonius aus. Nachdem der neue Kindergarten St. Lucia an der Bundeskanzler-Kohl-Straße in diesem Jahr fertiggestellt werden konnte, zogen alle Mitarbeitenden und Kinder vom Standort Überthünen in die neue Einrichtung. „Während des Umzug haben alle – Erzieherinnen, Reinigungskräfte, Hausmeister, Eltern – tatkräftig mit angepackt“, sagt Hülsmann stolz. Diese Übergangslösung soll bis zur Fertigstellung des neuen Kindergartens St. Gorgonius aufrechterhalten werden.

Neubau soll in einem Jahr fertig sein

Wie Fachbereichsleiter Steffen Boning auf Nachfrage mitteilt, belaufen sich die Kosten der gesamten Maßnahme – inklusive Einrichtung und Außenanlagen – auf voraussichtlich 2,6 bis 2,8 Millionen Euro. „Einige Ausschreibungen stehen aktuell noch aus“, sagt er. Kalkuliert sei das Vorhaben mit 2,6 Millionen Euro.

Es entstehen auf rund 980 Quadratmetern Räumlichkeiten für insgesamt 4 Gruppen: 2 Kindergarten- sowie 2 Krippengruppen. Darüber hinaus wird es eine Mensa, Mehrzweckräume wie für Therapien sowie ausreichend Platz für das Personal, zum Beispiel für Dienstbesprechungen, geben. Mit der Fertigstellung des neuen Gebäudes wird nach Angaben von Steffen Boning bis zum Beginn des Kindergartenjahres 2022/23 gerechnet – also zwischen Juni und August 2022.

Große Fensterfronten sorgen künftig für lichtdurchflutete Räume.  Visualisierung: Gemeinde GoldenstedtGroße Fensterfronten sorgen künftig für lichtdurchflutete Räume.  Visualisierung: Gemeinde Goldenstedt

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Nach mehr als 60 Jahren: Kindergarten St. Gorgonius wird abgerissen - OM online