Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Nach Corona-Demo in Cloppenburg: Gericht verurteilt Maskenverweigerer

Bei der Kundgebung im November hielt sich der Mann nicht an die Regeln. Nach Ansagen der Polizei ließ er stattdessen seinen Hund von der Leine und wurde handgreiflich. Deshalb landete er vor Gericht.

Artikel teilen:
Der Maskenverweigerer war am Rand der Demo auf dem Cloppenburger Marktplatz aufgefallen. Foto: Hermes

Der Maskenverweigerer war am Rand der Demo auf dem Cloppenburger Marktplatz aufgefallen. Foto: Hermes

Das Cloppenburger Amtsgericht hat einen notorischen Maskenverweigerer wegen Widerstands gegen Polizeibeamte zu einer Geldstrafe von 1500 Euro verurteilt. Der 37-jährige Cloppenburger soll bei der Corona-Demo der Gruppe „Eltern für Aufklärung und Freiheit“ auf dem Cloppenburger Marktplatz im November 2020 die Maskenpflicht ignoriert, sich der Polizei widersetzt haben und dabei handgreiflich geworden sein. Auch bei dem Gerichtsverfahren weigerte sich der Mann jetzt eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Nach Corona-Demo in Cloppenburg: Gericht verurteilt Maskenverweigerer - OM online