Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Nach 4 Jahren Pause: Französische Jugendliche besuchen Goldenstedt

Der Partnerschaftsverein "Salut Normandie" organisiert ein abwechslungsreiches Programm mit Workshops für die fünf Jungen und Mädchen im Alter von 5 bis 17 Jahren.

Artikel teilen:
Deutsch-französische Freundschaft: Vor 4 Jahren waren zum letzten Mal französische Jugendliche aus den Partnergemeinden Bosc-le-Hard und Clères in Goldenstedt. Gemeinsam mit ihren deutschen Gastgebern verfolgten sie damals die Fußball-Weltmeisterschaft – die Frankreich für sich entscheiden konnte. Foto: Lauer

Deutsch-französische Freundschaft: Vor 4 Jahren waren zum letzten Mal französische Jugendliche aus den Partnergemeinden Bosc-le-Hard und Clères in Goldenstedt. Gemeinsam mit ihren deutschen Gastgebern verfolgten sie damals die Fußball-Weltmeisterschaft – die Frankreich für sich entscheiden konnte. Foto: Lauer

Der deutsch-französische Partnerschaftsverein „Salut Normandie“ aus Goldenstedt erwartet am Mittwoch (27. Juli) eine Gruppe von Jugendlichen aus den Partnergemeinden Bosc-le-Hard und Clères. Die fünf Jungen und Mädchen im Alter von 5 bis 17 Jahren und eine Betreuerin sind privat in Familien untergebracht. Ihnen und den Jugendlichen aus den Goldenstedter Gastgeberfamilien wird eine Woche mit abwechslungsreichem Programm unter dem Motto „Herausforderungen unserer Zeit“ geboten.

Die französischen Gäste werden am Mittwochabend in der Marienschule begrüßt und auf ihre Familien verteilt, mit denen sie gemeinsam zu Abend essen. Am Donnerstagvormittag (28. Juli) werden sie von Bürgermeister Alfred Kuhlmann im Rathaus empfangen, der ihnen auch das Jugendparlament vorstellen wird. Daran schließt sich der Workshop „Upcycling“ in der Marienschule an. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Alle Jugendlichen bekommen für die Dauer des Austausches Freikarten für den Badesee.

Am Freitag steht ein menschenrechtsorientierter Jugendkulturworkshop mit Sebastian Ramnitz vom Verein Contra Vechta auf dem Programm. Das Wochenende gestalten die Gastgeberfamilien in eigener Regie. Am Montag (1. August) geht es ab 13 Uhr bei einer „Schnipseljagd“ durch die Gemeinde, anschließend sind sportliche Aktivitäten am Badesee geplant, mit denen die SgH-Aktion und die Europa-Union unterstützt werden sollen.

"Planet or Plastic": Führung durch Ausstellung am 2. August

Eine Führung durch die Ausstellung „Planet or Plastic“ im Gleispark in Oldenburg steht am 2. August (Dienstag) an, danach besteht Gelegenheit zu einem Stadtbummel in Oldenburg. Am 3. August (Mittwoch) geht es in der Marienschule in einem Workshop mit Alexander Viermann vom BDKJ um den Abbau von Vorurteilen gegenüber anderen Kulturen. Später findet dort der gemeinsame Abschiedsabend der Jugendlichen mit ihren Gastgeberfamilien statt. Am Donnerstagmorgen (4. August) treffen sich die Jugendlichen an der Marienschule zur Abfahrt der französischen Gäste.

„Lange war es unsicher, ob dieser Austausch überhaupt stattfinden kann“, freut sich Rita Gelhaus, Vorsitzende des Vereins „Salut Normandie“. Mit fünf Teilnehmern sei die Gruppe zwar kleiner als früher, aber „nach 2 Jahren Corona-Unterbrechung war es nicht einfach, erneut Jugendliche zur Teilnahme zu motivieren“. Weil eine langfristige Planung nicht möglich gewesen sei, habe man viel in Eigenregie organisieren müssen. Sie geht aber davon aus, dass der Verein mit „Herausforderungen unserer Zeit“ ein interessantes Thema für die Jugendlichen aufbereitet hat.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Nach 4 Jahren Pause: Französische Jugendliche besuchen Goldenstedt - OM online