Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mumifizierte Schweine auf Hof in Nikolausdorf sorgen bundesweit für Aufmerksamkeit

Ein ehemaliger Landwirt hatte einen ganzen Stall voller Schweine sich selbst überlassen, bis die Tiere zugrunde gegangen waren.

Artikel teilen:

Es war der Aufreger im September 2021: Auf einem verlassenen Hof in Nikolausdorf hatten Behörden die mumifizierten Kadaver von 850 Schweinen entdeckt. Ein 49-jähriger ehemaliger Landwirt soll bereits im Jahre 2012 zahlreiche Aufzuchtschweine auf seinem ehemaligen landwirtschaftlichen Betrieb sich selbst überlassen, nicht versorgt und damit deren Tod verursacht zu haben. 

Der September lieferte aber auch positive Schlagzeilen: die Einweihung des Busbahnhofs.  Seit dem neuen Schuljahr werden Grund- und Oberschüler, die mit dem Bus zur Schule fahren, nicht mehr zum Dorfplatz, sondern zum neuen Busbahnhof an der Straße „Am Sportplatz“ gebracht. 

Bundesweite Aufmerksamkeit erhielt die Impfaktion auf dem Hof Wagyu-Auetal. Normalerweise werden dort reinrassige japanische Wagyu-Rinder gezüchtet, doch im Dezember wurde auf dem Gelände in Zusammenarbeit mit der Kinderarztpraxis Dr. Pfahl sowie den Johannitern an zwei Tagen ein Impfzentrum eingerichtet.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mumifizierte Schweine auf Hof in Nikolausdorf sorgen bundesweit für Aufmerksamkeit - OM online