Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Muhle zeichnet die Sportlerinnen und Sportler des Jahres aus

Ursprünglich im Januar sollte die Ehrung stattfinden. Nun holte Dammes Bürgermeister sie nach. Er freute sich über so viele Talente.

Artikel teilen:
Premiere: Zum ersten Mal wurde eine Denksportlerin geehrt. Sophia Brunner (rechts) ist U16-Meisterin im Schach. Ihr gratulierte Gerd Muhle, der Bürgermeister der Stadt Damme. Foto: Bernhardt 

Premiere: Zum ersten Mal wurde eine Denksportlerin geehrt. Sophia Brunner (rechts) ist U16-Meisterin im Schach. Ihr gratulierte Gerd Muhle, der Bürgermeister der Stadt Damme. Foto: Bernhardt 

6 Monate mussten sie nach Absage des ursprünglichen Termins warten. Nun fand die Corona-bedingt verschobene Ehrung der besonders erfolgreichen Sportler und Sportlerinnen in der Dammer Realschule statt. Bürgermeister Gerd Muhle übergab die Urkunden und freute sich sehr, dass die Geehrten realen Applaus hören konnten. 

Denksport, Fußball, Badminton: Die Dammerinnen und Dammer sind vielseitig und natürlich erfolgreich unterwegs. Ein Beispiel ist Badminton: Mit zwei Goldmedaillen sowie weiteren Treppchenplätzen kehrte das Trio Martin Enneking, Martin Möllmann und Jörg Treuke von den Niedersächsischen Altersklassen-Meisterschaften aus Vechelde bei Braunschweig zurück. Dafür hat ihnen Bürgermeister Muhle zweimal Silber und einmal Bronze verliehen.

Aufgrund der Pandemie konnten im letzten Jahr in der Sportakrobatik keine Wettkämpfe stattfinden. Trotzdem haben es 5 Athletinnen geschafft, sich durch die Auswahlverfahren für die Aufnahme in den Landeskader zu qualifizieren. Dafür bekamen Nina von der Heide, Jolina Macke, Lara Tecker, Johanna Lange und Milena Shoinzhanov die Silbermedaille.

Erfolgreicher Rennsportler: Der 13-jährige Jake Beselbecke möchte ein erfolgreicher Formel-1-Fahrer werden. Foto: BernhardtErfolgreicher Rennsportler: Der 13-jährige Jake Beselbecke möchte ein erfolgreicher Formel-1-Fahrer werden. Foto: Bernhardt

Eine Premiere  war die Ehrung eines jungen Rennsportlers. Jake Beselbecke ist 13 Jahre alt und ein ambitioniertes Nachwuchstalent im Kart-Racing. Sein Ziel ist es, ein erfolgreicher Formel-1-Fahrer zu werden, sagt der Schüler. Er bekam die Silbermedaille für das Erreichen des 6. Platzes in der nationalen Meisterschaftswertung der Rotax Max Challange Clubsport.

Ebenfalls eine herausragende Leistung aus Sicht der Stadt: Dieses Jahr schaffte die Handballdamenmannschaft vom SW Osterfeine den Aufstieg in die Landesliga als Vizemeisterin der Landesklasse Weser-Ems. Das Team erhielt dafür die Bronzemedaille.

Schachmeisterin Sophia Brunner bekam eine Goldmedaille

Neu war die Ehrung einer Denksportlerin: Die heute 17-jährige Sophia Brunner ist bei Deutschen Jugendmeisterschaft im Schach zur U-16-Meisterin gekürt worden. Hierfür überreichte ihr Muhle eine Goldmedaille. Brunners nächstes Ziel ist es, eine "WIM" zu werden, also ein weiblicher "Internationaler Meister". Oberhalb dieses Titels gibt es nur noch den "Großmeister". Sophia Brunner ist keine Unbekannte. Sie war 2020 nominiert als "OV-Sportlerin des Jahres"; immerhin ist sie Niedersachsen die Nummer eins in ihrer Altersklasse. Sie kam auf Platz 5.

Auch der Fußball kam nicht zu kurz. Die Spieler der B-Jugend RW Dammes erhielten für ihre Leistung bei der Meisterschaft in der B-Jugend Bezirksliga Weser Ems II in der Saison 2019/2020 die Bronzemedaille.

Der Fußballspieler Luc Ihorst hat von Gerd Muhle für seine Leistung die Silbermedaille verliehen bekommen. Der 21-jährige Stürmer aus Dümmerlohausen spielt mittlerweile in der 3. Liga. Sein Klub Werder Bremen verleiht in an Eintracht Braunschweig. In der Vorsaison trug Ihorst das Trikot des VfL Osnabrück. Er verbuchte 20 Einsätze und kam auf 2 Tore. Den Preis nahm er nicht persönlich entgegen.

Goldmedaillen gab es auch für besonderes Engagement

Zum Abschluss der Sportlerehrung wurden noch weitere Goldmedaillen an Personen verliehen, die sich durch ihr Ehrenamt ein Dankeschön verdient hatten, erklärte Muhle. Darunter waren Lena Krüger von Rot-Weiß Damme, Maria Krolage und Astrid Blanke vom OSC Damme sowie Ulrich Lampe, Andreas Westendorf und Bernard Piening von SV Schwarz-Weiß Osterfeine.

Die Ehrenamtlichen erhielten ebenfalls eine Goldmedaille: (von links) Bürgermeister Gerd Muhle, Ulrich Lampe, Astrid Blanke, Maria Krolage und Bernard Piening. Foto: BernhardtDie Ehrenamtlichen erhielten ebenfalls eine Goldmedaille: (von links) Bürgermeister Gerd Muhle, Ulrich Lampe, Astrid Blanke, Maria Krolage und Bernard Piening. Foto: Bernhardt

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Muhle zeichnet die Sportlerinnen und Sportler des Jahres aus - OM online