Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

MT-Friedensbett im Testament bedacht: Ehepaar vererbt rund 250.000 Euro für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten

Die 2014 von der Münsterländischen Tageszeitung und dem Friesoyther Krankenhaus gegründete Initiative ist als Schlusserbe eingesetzt worden. Das Geld kommt genau zur richtigen Zeit.

Artikel teilen:
In guten Händen: Die junge Patientin Toba mit den Medizinern Dr. Gabriele Schmitz und Dr. Stephan Amelung. Foto: Wimberg<div></div>

In guten Händen: Die junge Patientin Toba mit den Medizinern Dr. Gabriele Schmitz und Dr. Stephan Amelung. Foto: Wimberg

Der Vermieter überbrachte die überraschende Nachricht: „Sie erben das Vermögen unserer Mieter“, teilte er Bernd Wessels, Geschäftsführer des Friesoyther St.-Marien-Hospitals, in einem Telefonat mit. Explizit hat das Ehepaar aus dem Landkreis Cloppenburg das „MT-Friedensbett“ als Schlusserben in seinem Testament bestimmt, das 2014 von der Münsterländischen Tageszeitung und dem Krankenhaus gegründet wurde. Seitdem werden Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten in Friesoythe medizinisch behandelt und betreut.

Für das Paar, das keine Kinder und unmittelbare Verwandten hat, stand schon 2015 fest, dass ihr Erbe für diese gute Sache eingesetzt werden soll. Im Frühjahr 2022 wurden beide zu Grabe getragen.

Gut gelaunt: Der kleine Mohammad testete den ersten Rollstuhl fürs MT-Friedensbett. Behandelt wurde der 8-Jährige von Oberärztin Dr. Gabriele Schmitz und Assistenzarzt Javad Javadi. Hans Werner gehört zum Team der Ehrenamtlichen, die den Kindern die Zeit vertreiben. Foto: WimbergGut gelaunt: Der kleine Mohammad testete den ersten Rollstuhl fürs MT-Friedensbett. Behandelt wurde der 8-Jährige von Oberärztin Dr. Gabriele Schmitz und Assistenzarzt Javad Javadi. Hans Werner gehört zum Team der Ehrenamtlichen, die den Kindern die Zeit vertreiben. Foto: Wimberg

Laut Testament sind es rund 250.000 Euro, die die Geschäftsführung entgegennehmen kann. Da nur eine juristische oder eine natürliche Person erbberechtigt ist, hatte Wessels beim Nachlassgericht einen Erbschein beantragt. „Das Friedensbett ist ja weder das eine noch das andere, sondern eine Initiative“, begründet er das erforderliche Verfahren.

Nun sei die Zuwendung jedoch rechtssicher und amtlich „und bei aller Traurigkeit, die der Tod mit sich bringt, freuen wir uns sehr über die Unterstützung“, so der Geschäftsführer, der die Belegschaft in der jüngsten Mitarbeiterversammlung über das Vermächtnis informierte. „Wir sehen es auch als Wertschätzung für die Arbeit, die unsere Ärzte, unser Pflegepersonal und das Team an Ehrenamtlichen leistet“, fügte er hinzu.

Für das Friedensbett sei es die bisher größte Spende und mit Blick auf das gesamte Haus die zweitgrößte. Das Geld kommt zur richtigen Zeit, denn die finanziellen Mittel, mit denen die Operationen und Versorgung finanziert wurden, waren weitestgehend erschöpft. „In diesen Zeiten denkt verständlicherweise keiner mehr so häufig ans Spenden“, vermutet der Krankenhaus-Chef. An eine Aufgabe des Projekts sei jedoch nie gedacht worden. „Wir hätten dann in reduzierter Form weitergemacht.“

Logo: Der verletzte Bär steht seit 8 Jahren für das MT-Friedensbett. Foto: WimbergLogo: Der "verletzte" Bär steht seit 8 Jahren für das MT-Friedensbett. Foto: Wimberg

Vorwiegend sind es Mädchen und Jungen aus dem „Friedensdorf“ in Oberhausen, die nach Friesoythe gefahren werden. Sie kommen aus Ländern wie Afghanistan oder Angola und leiden vielfach unter Knochenbrüchen und den damit verbundenen Entzündungen und Fehlstellungen. Ihre Familien sind mittellos und die medizinische Versorgung ist häufig unzureichend bis katastrophal. Das Friedensdorf betreut durchschnittlich rund 150 Kinder aus 7 Ländern, nach der coronabedingten Zwangspause läuft die humanitäre Hilfe wieder reibungslos.

1967 ins Leben gerufen, sorgt es jedoch nicht nur für Heilung, sondern verbessert auch die Infrastruktur in ihren Ländern, damit die jungen Patienten auf Dauer vor Ort versorgt werden können.

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

MT-Friedensbett im Testament bedacht: Ehepaar vererbt rund 250.000 Euro für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten - OM online