Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Molbergen erstrahlt in weihnachtlichem Glanz

Ein abwechslungsreiches Programm wurde auf dem Molberger Weihnachtsmarkt geboten. Bei einer Tombola konnte ein Fahrrad gewonnen werden.

Artikel teilen:
Weihnachtlich geschmückt: adventlichen Stände boten neben Glühwein auch viele verschiedene Geschenkartikel. Foto: Landwehr

Weihnachtlich geschmückt: adventlichen Stände boten neben Glühwein auch viele verschiedene Geschenkartikel. Foto: Landwehr

Mit dem Glockengeläut von St. Johannes Baptist, der mächtigen Pfarrkirche Molbergens, begann der Weihnachtsmarkt in Molbergen. Glühweinduft und weihnachtliche Musik, frische Waffeln oder heißer Eierpunsch, Darbietungen von Sängern, Tänzern und Musikern, dazu weihnachtlich geschmückte Hütten und stimmungsvolle Dekorationen: Der Weihnachtsmarkt in Molbergen bot auch in diesem Jahr allen Besuchern ein stimmungsvolles, festliches Ambiente.

Nach der langen Corona-Pause waren die Molberger Verantwortlichen um den Vorsitzenden des Handels- und Gewerbevereins (HGV) Molbergen, Ludger Drees, und die Mitglieder des Arbeitskreises mit Martin Schrand, Werner Jakoby, Christoph Carstens, Pastor Uwe Börner und Bürgermeister Witali Bastian sowie die Vereine und Gruppen des Ortes mit neuem Schwung an die Arbeit gegangen. „Wir hatten mehr Anfragen von Gruppen, Vereinen und Einzelpersonen, als wir auf dem Platz vor dem Jugendheim unterbringen können“, ist Bürgermeister Bastian begeistert. „Allerdings werden wir uns im nächsten Jahr Gedanken machen, wie wir den Platz erweitern können, um alle Angebote nutzen zu können.“

Besonders zufrieden war auch der Förderverein Molberger Schulen, der bereits am frühen Nachmittag alle Lose bei seiner traditionellen Tombola restlos verkauft hatte. Bereits seit vielen Jahren schaffen es die fleißigen Helfer, attraktive Preise zu besorgen und ihre 5000 Lose unter die Besucher zu bringen. In diesem Jahr konnten Vorsitzende Marlies Lüsse und ihre Stellvertreterin Sonja Kramer bereits gegen 16 Uhr den Hauptgewinn, ein Fahrrad, an John Jungmann und seine Eltern überreichen.

Lisa Wotte begeisterte mit ihrem Gesang

Nach der offiziellen Eröffnung am Samstag durch Bürgermeister Witali Bastian gestalteten die Kindertanzgruppe des SV Molbergen und der Musikverein Molbergen auf der Showbühne ein buntes Programm aus Tanz und Musik. Am Samstagabend begeisterte Lisa Wotte aus Werlte mit ihren Songs und ihrer kräftigen, eingängigen Stimme. „Am Samstag war ganz viel los. Auch der Samstagabend hat viele Besucher angelockt“, freute sich der HGV-Vorsitzende Ludger Drees.

Am Sonntag eröffneten die Tanzgruppen der Musikschule Hoppe das bunte Rahmenprogramm. Für die weiteren Höhepunkte sorgten der Musikverein Molbergen, die Bläserklassen der Grundschule, die Tanzgruppe des SV Molbergen und die Jagdhornbläser. Trotz des nasskalten Wetters war der Adolph-Kolping-Platz sehr voll. Und auch die Landfrauen konnten sich im Pfarrer-Wente-Saal nicht über Arbeit und Absatz beklagen.

Auch der Nikolaus war dabei

Selbstverständlich erschien auch wieder der Nikolaus mit seinen Engeln. Gemeinsam wurden sie in die Kirche geleitet. Im voll besetzten Gotteshaus hatten die Kindertagesstätten eine kleine Nikolausfeier vorbereitet. Im Anschluss daran konnten sich die Jüngsten über eine bunte Tüte freuen.

Dem Organisationsteam war es gelungen, in Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen den Besuchern an den Ständen attraktive und kreative Angebote zu bieten. So werden getöpfertes Kunsthandwerk, Holzspielzeug oder Bastelsachen genauso angeboten wie die Pilzpfanne oder der Spießbraten. Die Landfrauen hatten selbst Torten gebacken und verkauften Kaffee und Kuchen. Der Heimatverein Molbergen lockte unter anderem mit seinem traditionellen Eierpunsch und mit heißem Glühwein. Die Feuerwehr servierte Crêpes und diverse Getränke. Die Kinderkrippe St. Johann hatte etwas für die kleineren Weihnachtsmarktbesucher im Angebot und der Damenzug präsentierte frisch gebackene Neujahrskuchen. Auch die Kolpingsfamilie beteiligte sich mit Apfelpunsch und Glühwein am Molberger Weihnachtsmarkt. Die Reibekuchen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) rundeten das lukullische Angebot ab. Zudem gab es Bratwurst, Pommes und verschiedene Kaltgetränke am großen Pavillon.

Schülerfirmen der Anne-Frank-Schule verkauften Waren

Auch private Anbieter waren zugegen: Sie hatten Kerzen, Geschenkartikel oder Handarbeiten und andere Präsente in liebevoller Handarbeit hergestellt und boten sie den Molberger Besuchern zum Kauf an. Auch die verschiedenen Schülerfirmen der Anne-Frank-Schule boten ihre Waren an. Verschiedene Kindergärten und Fördervereine verkauften Leckeres oder Gebasteltes. Für Abwechslung bei den Kleinen sorgte das Kinderkarussell.

Ein besonders wichtiges Anliegen war es den Organisatoren, dass die Gäste des Weihnachtsmarktes miteinander ins Gespräch kamen und dass die Menschen Vorfreude auf das Weihnachtsfest beim Kaufen von kleinen Geschenken oder beim Klönen mit Freunden, Nachbarn oder Bekannten erleben konnten.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Molbergen erstrahlt in weihnachtlichem Glanz - OM online