Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moin, Oldenburger Münsterland!

Die Redaktion wünscht Ihnen einen schönen Morgen: Das ist heute wichtig in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta.

Artikel teilen:

Erinnern Sie sich noch an die Anfänge der Pandemie vor fast zwei Jahren? Damals haben Menschen auf Balkonen musiziert, um Ärzten und Pflegekräften ihren Dank auszudrücken. Nachbarschaften haben miteinander – und mit Abstand – gesungen, um bei aller Distanz ein Stück Gemeinschaft zu erleben. Und was macht Hubert Looschen aus Garrel? Der Diakon greift seit Monaten durchschnittlich 20 bis 25 Mal am Tag zum Telefonhörer und singt Geburtstagskindern im Ort ein Ständchen. Dabei betont er augenzwinkernd, dass bislang – rund 7000 Anrufe liegen hinter ihm – noch niemand aufgelegt habe. Looschens Engagement verdient Anerkennung. Weiterhin viel Freude beim Überraschen Ihrer Mitmenschen!

Kommen Sie gut in den Tag!
Heiko Bosse, Chefredaktion OM-Medien


Der meistgelesen Artikel von gestern

Polizei sucht nach vermisster Person in Emstek: Es handelt sich um Damian Dariusz Flis. Laut der Polizei leidet der Vermisste unter einer Herzerkrankung und benötigt möglicherweise medizinische Hilfe. Wer hat den 32-Jährigen gesehen? Weiter...

Vermisste Person: Damian Dariusz Flis. Foto: Polizeiinspektion CloppenburgVechtaVermisste Person: Damian Dariusz Flis. Foto: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta

OM am Morgen

#CLP: GS agri will auf die Schiene, Stadt befürchtet mehr Lärm: Das Unternehmen möchte Getreide über das Schienennetz der Friesoyther Eisenbahngesellschaft liefern lassen. Davon betroffen sind auch Siedlungen in Cloppenburg. Weiter...

#VEC: Die Situation der Stadtbäume in Lohne soll verbessert werden – doch wie?: Alle Fraktionen im Stadtrat sind sich einig: Es soll etwas geschehen. Doch was und wie genau, ist strittig. Ein entsprechender Antrag der BI ProWald sorgt jetzt für Diskussionen. Weiter...


Das bringt der Tag

Ein "aufreibendes" Jahr neigt sich dem Ende: Im Gespräch mit OM Online blickt Bösels Bürgermeister Hermann Block auf 2021 zurück. Baumaßnahmen spielen dabei eine große Rolle.

500 Kinder erblicken im Krankenhaus Damme das Licht der Welt: Auf der Geburtenstation des St.-Elisabeth-Hospitals sind so viele Kinder wie lange nicht geboren worden. Die kleine Elli knackte den Rekord.

In einer Serie stellen sich die Vorsitzenden der Cloppenburger Ratsgruppen und Fraktionen den Fragen von OM Online: Im dritten Teil berichtet Jan Oskar Höffmann von der SPD.


News aus OM

#Steinfeld - Scutelnicu ist ein außergewöhnlicher Gärtner

#LKCloppenburg: Dartsport: CLP-Spieler in WM-Stimmung

#Lohne - Online-Weihnachtsmarkt in der "Digi-Town" lockt etliche Besucher an


Blitzer

#Landkreis Vechta: Der Landkreis Vechta hat für Mittwoch (29. Dezember) keine Messungen vorgesehen.

#Landkreis Cloppenburg: Der Landkreis Cloppenburg hat bisher keine Geschwindigkeitsmessungen für diese Woche angekündigt.


Verkehrslage

Die Verkehrslage ist heute Morgen ruhig. Kommen Sie gut und sicher an Ihr Ziel.


Wetter

Die Temperaturen liegen am Mittwoch zwischen 6 und 8 Grad.


Guten Morgen

Schmatz-TV

Bei so mancher Kochsendung am frühen Nachmittag kann einem schon das Wasser im Mund zusammenlaufen. Doch wollten Sie schon mal aus Futterneid den Bildschirm ihres Fernsehers abschlecken? Falls ja, könnte ein japanischer Professor ihren innigsten Wunsch Wirklichkeit werden lassen. Homei Miyashita hat nämlich ein Gerät entwickelt – den Taste the TV (TTTV) – das den Geschmack von Lebensmitteln auf den Bildschirm bringen kann. Für das lukullische Glotzen-Erlebnis verwendet der Fernseher eine Art Karussell mit zehn Aroma-Kanistern. Alles für ein multisensorisches Seherlebnis. Damit das Ganze hygienisch bleibt, rollt eine Folie über den Bildschirm. Und wieso das alles? "Gerade in Corona-Zeiten kann diese Art von Technologie die Art und Weise, wie Menschen mit der Außenwelt in Kontakt treten und interagieren, verbessern", so der Erfinder, der an der Meiji Universität arbeitet. Will heißen: Wer trotz Pandemie in einem Restaurant auf der anderen Seite der Welt essen möchte, kann demnächst seine Flimmerkiste ablecken. Es wird immer absurder. (max)

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moin, Oldenburger Münsterland! - OM online