Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moin, Oldenburger Münsterland!

Die Redaktion wünscht Ihnen einen schönen Morgen: Das ist heute wichtig in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta.

Artikel teilen:

Welch eine rührende Geschichte, die unsere Redaktion kurz nach dem Weihnachtsfest erreicht: Die 11-jährige Destiny, deren Familie aus Togo stammt und heute in Lohne lebt, ist von Geburt an blind. Mithilfe eines modernen Smartphones könnte das Mädchen sich Textinhalte vorlesen lassen und aus dem Lautsprecher hören, was ihr Kameraobjekt gerade „sieht“. Doch die 1000 Euro für ein solches Gerät überstiegen das Budget der Familie. Und so startete Jugendpfleger Paul Sandmann eine Spendensammlung. Er und seine Kollegen verzichteten im November auf ihren monatlichen Tankgutschein – und kauften Destiny das langersehnte Smartphone pünktlich zum Fest. Danke, Paul Sandmann! Dank an alle Spender!
Kommen Sie gut in den Tag!

Heiko Bosse, Chefredaktion OM-Medien


Der meist gelesene Artikel von gestern

Cloppenburg hat 37.336 Einwohner und wächst weiter: Das Wachstum hat zwei Gründe: Es ziehen Menschen zu und es werden viele Kinder geboren. Die städtische Statistik offenbart noch einen Trend: Immer mehr Cloppenburger treten aus der Kirche aus. Weiter...


OM am Morgen

#CLP: Ehemalige Amtsrichtervilla wird Anfang 2022 zum Schulgebäude: Das denkmalgeschützte Gebäude an der Meeschenstraße ist komplett saniert. Im Inneren laufen die letzten Arbeiten, Anfang 2022 soll die Übergabe an das Gymnasium erfolgen. (OM+) Weiter...

#OM: Frauenrevolte in der Union hat erste Erfolge: Im Zuge der personellen Neuaufstellung der CDU haben die christdemokratischen Frauen mehr und Präsenz in wichtigen Positionen eingefordert. Änderungen gibt es nicht nur in der Bundestagsfraktion. (OM+) Weiter...


Das bringt der Tag

Das 35. Pähmer Dörpblatt ist jetzt fertig: Das Dorfblatt ist ein ständiges Kurz-Update der Chronik und soll die Peheimer auf dem Laufenden halten. Auch neue Bewohner und ihre Häuser haben einen festen Platz in dem Heft.

Hans Südkamp reiste für Hopfen meilenweit: Der 82-jährige Vechtaer hat sich der Pflanze verschrieben, die zum Bierbrauen unerlässlich ist. Nun legt er sein langjähriges Hobby nieder.

Nabu und CDU gestalten schon im Voraus: Im Baugebiet „Hinterste Flage“ am Erlenweg in Neuenkirchen könnte ein Regenrückhaltebecken gebaut werden. Für den Fall haben die Politiker und Naturschützer ein Gestaltungskonzept erarbeitet.


News aus OM

#Vechta - Für mehr Hilfe zur Selbsthilfe

#Cloppenburg - Tanja Schultes Glück liegt in Niederösterreich

#Barßel - Erstes Weihnachten auf vier Rädern am Barßeler Hafen


Blitzer

Die Polizei und die Landkreise haben für Dienstag (14. September) folgende Geschwindigkeitsmessungen angekündigt:

#Landkreis Vechta: Der Landkreis Vechta hat für heute keine Messungen vorgesehen.

#Landkreis Cloppenburg: Der Landkreis Cloppenburg hat bisher keine Geschwindigkeitsmessungen für diese Woche angekündigt.

Änderungen sind möglich.


Verkehrslage

Die Verkehrslage ist heute Morgen ruhig. Kommen Sie gut und sicher an Ihr Ziel.


Wetter

Der Tag im Oldenburger Münsterland beginnt bei Temperaturen um 3 Grad Celsius. Bis zum Mittag steigen die Temperaturen auf Tagesspitzenwerte um 6 Grad.


Guten Morgen

Quarantäne

Infiziert, antizipiert, isoliert: So lautet eine der Formeln zur Bekämpfung der Pandemie. Hilft nichts. Müssen wir durch. Also wir, die existieren. Anders als Fiene. Dieses junge Mädchen wurde vom Pankower Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt. Unspektakulär – würde es die Schülerin geben. Denn die Anordnung der Behörde war nichts anderes als eine peinliche Panne. Claudia W.s vermeintliche Tochter gibt's nämlich gar nicht. Und die "Mutter" lebt in Berlin-Neukölln und war seit "Jahrzehnten" nicht mehr in Pankow. Hoppla. Nun ja, was soll's. Fehler passieren. Und wie sagte schon Jens Spahn: Wir werden einander viel verzeihen müssen. (max)

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moin, Oldenburger Münsterland! - OM online