Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moin, Oldenburger Münsterland!

Die Redaktion wünscht Ihnen einen schönen Morgen: Das ist heute wichtig in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta.

Artikel teilen:

Garrel bekommt sie nun: die Hol- und Bringzone vor der örtlichen Grundschule. 290.000 Euro soll sie kosten. Wenig ist das nicht. Und prompt ist er wieder da, der Streit um den Sinn und den Unsinn von Elterntaxis. Fakt ist: Für die Kinder ist es besser, wenn sie morgens zu Fuß gehen oder das Fahrrad nehmen. Allein schon, weil sie sich dann draußen bewegen. Fakt ist aber auch: Wenn diese Kinder durch die Eltern der anderen gefährdet werden, sollte über eine Änderung der Verkehrsregeln vor einer Schule nachgedacht werden. Ganz sachlich.

                                    Kommen Sie gut in den Tag!
                             Anke Hibbeler, Chefredaktion OM-Medien


Der meistgelesene Artikel gestern

Auto brennt bei Unfall in Bakum völlig aus: Dem Fahrer aus Diepholz wurde am Montagnachmittag in Harme von einer Frau aus Bakum die Vorfahrt genommen. Ersthelfer konnten den Diepholzer rechtzeitig retten, bevor der Wagen ausbrannte. Weiter...


OM am Morgen

#CLP: Holts Finanzdirektor gesteht den Betrug bisher nicht: Als letzter Angeklagter im Windpark-Prozess äußert sich jetzt auch Heinz L. Der Mann, der sich öfter bei Holts in Bakum aufhielt, wurde in Beirut verhaftet. Er bemüht sich um eine seriöse Fassade. (OM+) Weiter...

#OM: Das Nachhaltigkeits-Startup „CoBenefit“ erhält ein 125.000-Euro-Förderstipendium: Die Geschäftsidee wurde durch die Existenzgründer-Initiative „Trendi“ an der Uni Vechta unterstützt. Diese begleitet nicht nur Hochschulangehörige, sondern ist Partner für alle Gründer in der Region. (OM+) Weiter...


Das bringt der Tag

Elektroautos gewinnen auch in Südoldenburg kräftig an Zuspruch: Im ersten Quartal ist die Zahl der zugelassenen Stromer in den Kreisen Cloppenburg und Vechta um fast 500 gewachsen (+ 30 Prozent). Das ist aber wohl nur der Anfang.

„Kulturschockende“ fassen ihre Welt in Worte: Eine junge Autorengruppe aus Vechta veröffentlicht ein Gemeinschaftswerk mit dem Titel „Alles auf Null“. Weitere Projekte sollen folgen, um die Lust aufs Schreiben zu wecken.

Neue Petersdorfer Krippe mit 15 Kindern bereits ausgebucht: Seit August werden der neue Gruppenraum und ein Bewegungsraum genutzt; am Dienstag wurden sie nun eingesegnet. Die Gemeinde Bösel investierte rund 1 Million Euro. 


News aus OM

#Dinklage - Viel Neues, vier Tore und ein spezieller Jubel bei Vivien Endemann

#Cloppenburg - Der Modus spielt dem TVC in die Karten

#Lohne - 75 Prozent fürs Bauen, 100 Prozent fürs Planen: Stadt bezuschusst Umbau des Stadions von Blau-Weiß Lohne


Blitzer

Die Polizei und die Landkreise haben für Mittwoch (22. Dezember) folgende Geschwindigkeitsmessungen angekündigt:

#Landkreis Vechta: Lohe – Calveslage (K 259), Langförden – Bakum (K 258), Vechta – Dinklage (K 333) und Schledehausen - Bakum (K 303).

#Landkreis Cloppenburg: Der Landkreis Cloppenburg hat bisher keine Geschwindigkeitsmessungen für diese Woche angekündigt.

Änderungen sind möglich.


Verkehrslage

Auf der A1 ist in Fahrtrichtung Bremen zwischen Lohne/Dinklage und Vechta der rechte Fahrstreifen wegen eines defekten Lkw im Baustellenbereich gesperrt. Dort hat sich ein etwa 3 Kilometer langer Stau gebildet (Stand: 6.50 Uhr). Die Verkehrslage ist ansonsten heute Morgen ruhig. Kommen Sie gut und sicher an Ihr Ziel.


Wetter

Der Tag im Oldenburger Münsterland beginnt bei Temperaturen um -5 Grad Celsius. Bis zum Mittag steigen die Temperaturen auf Tagesspitzenwerte um 0 Grad. In den Morgenstunden kann es glatt sein.


Kalt erwischt

Allerorten ist heute Aufatmen angesagt. Der Grund: Die Wintersonnenwende liegt hinter uns, ab heute werden die Tage wieder länger. Aber, ganz ehrlich: Von so einer mickrigen Wintersonnenwende lassen wir uns nicht unsere schlechte Stimmung vermiesen. Wir finden noch immer einen Grund, weshalb das Glas halbleer ist – und nicht halbvoll. Wie wäre dieses: Die Deutschen mögen sich jetzt über das zunehmende Tageslicht freuen: Aber in weniger als einem halben Jahr ist auch schon wieder Sommersonnenwende, und dann werden die Tage kürzer. Und, noch eine Warnung: In gut einem Jahr ist schon wieder Weihnachten! Wir suchen schon mal nach Geschenken. (pe)

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moin, Oldenburger Münsterland! - OM online