Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moin, Oldenburger Münsterland!

Die Redaktion wünscht Ihnen einen schönen Morgen: Das ist heute wichtig in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta.

Artikel teilen:

Wir haben eine Ampel. Gestern haben SPD, Grüne und FDP ihren Koalitionsvertrag präsentiert. Die voraussichtlich künftige Bundesregierung will etwa einen höheren Mindestlohn, Hartz IV reformieren und Renten sichern, Cannabis legalisieren, mehr Wohnungen, die Pflege stärken und mehr Klimaschutz. Gelingen soll all das mit einer handelnden Gesellschaft und einem investierenden Staat.

Auch die Stadt Vechta setzt auf eine handelnde Gesellschaft und mehr Klimaschutz. Die Bürger können ab sofort Ideen liefern. Die Vorschläge sollen in das kommunale Klimaschutzkonzept einfließen. Auch das ist ein Anfang.

Kommen Sie gut in den Tag!
Ulrich Suffner, Chefredakteur OM-Medien 


Der meistgelesene Artikel gestern

„Impfnachweis-Fälschungen werden leider immer besser“ - Der Cloppenburger Apotheker Johannes Meis beklagt fehlende Kontrollmöglichkeiten. Was bleibt? Das Bauchgefühl und der geschulte Blick. Weiter...


OM am Morgen

#CLP: Neue Studie - Eisenbahn zwischen Essen und Meppen ist machbar: Für die Region könnte die Reaktivierung eine Chance sein, den öffentlichen Nahverkehr zu stärken. Essens Bürgermeister sieht darin nur Vorteile. Eine abschließende Beurteilung fehlt aber noch. Weiter... (OM+)

Mühsame Arbeit in Ijaji: Beim Neubau der vierten SgH-Schule werden derzeit die Böden in den Klassenräumen vorbereitet. Fotos: MfMMühsame Arbeit in Ijaji: Beim Neubau der vierten SgH-Schule werden derzeit die Böden in den Klassenräumen vorbereitet. Fotos: MfM

#VEC: Fortschritte in Ijaji, aber Nöte im ganzen Land: Der Bau der 4. Schule von „Sportler gegen Hunger“ in Äthiopien ist zu 35 Prozent fertig. In 3 Projektgebieten der Stiftung „Menschen für Menschen“ hat der Bürgerkrieg für einen Stopp gesorgt. Weiter...


Das bringt der Tag

Holt-Villa in Hausstette hat einen Käufer gefunden: Der Notarvertrag wird vorbereitet. Zu haben sind noch 102 Luxusartikel aus dem Familienbesitz – von der 100.000-Euro-Uhr bis zur mit Diamanten besetzten Krawattennadel. Alles kommt unter den Hammer.

Der Löninger Oliver Schwegmann sitzt nun im Wirtschaftsrat: Der Berentzen-Vorstand freut sich auf sein neues Ehrenamt im Wirtschaftsrat Deutschland. Er ist erst der zweite Löninger in diesem Gremium nach Kurt Schmücker.

Kommt bald der Impfstoff für Kinder? Die europäische Arzneimittelbehörde EMA will heute zumindest über die Zulassung des Corona-Vakzins von Pfizer/Biontech für Kinder ab 5 Jahren entscheiden. Die zuständigen Experten haben gut zwei Monate lang die Daten zu Risiken und Effektivität des Impfstoffes bei 5- bis 11-Jährigen geprüft und wollen nun die Bewertung abschließen. Die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) für den Einsatz in Deutschland steht dann allerdings noch aus. 


News aus OM

#Lohne - Urwahl bei der CDU: Henrike Voet soll Bürgermeisterin in Lohne werden

Foto: TimphausFoto: Timphaus

#OM - Auch Südoldenburg altert sichtbar, bleibt im bundesweiten Vergleich aber ein Jungbrunnen (OM+)

#Landkreis Cloppenburg - Karsten Boll ist einer von 14 Konfliktlotsen


Blitzer

Die Polizei und die Landkreise haben für Donnerstag (25. November) folgende Geschwindigkeitsmessungen angekündigt:

#Landkreis Vechta: Lutten – Wöstendöllen (K253), Vechta-Lohne (L846), Holdorf-Damme (L 851) und Lüsche - Addrup (L843).

#Landkreis Cloppenburg: Der Landkreis Cloppenburg hat bisher keine Geschwindigkeitsmessungen für diese Woche angekündigt.

Änderungen sind möglich.


Verkehrslage

Die Verkehrslage ist heute Morgen ruhig. Kommen Sie gut und sicher an Ihr Ziel.


Wetter

Der Tag im Oldenburger Münsterland beginnt bewölkt und kalt bei Temperaturen um 3 Grad Celsius. Bis zum Mittag steigen die Temperaturen auf Tagesspitzenwerte um 5 Grad. Am Nachmittag ist vereinzelt die Sonne zu sehen.


Guten Morgen

Wandelbar

Sprache ist stetig im Wandel – mit und ohne Gender-Debatte. Das hat uns abermals die Corona-Pandemie vor Augen geführt. Durch sie hat sich auch unsere Kommunikation verändert, wie Martin Zips von der Süddeutschen anschaulich erläutert: Den Schuss nicht gehört – oder (noch nicht) bekommen zu haben, kann bald vielleicht sogar synonym gesetzt werden. Das mag zwar nach reichlich Larifari klingen, ist es aber keineswegs. Apropos: Das Wort „Larifari“ haben die Italiener nach Deutschland geschleust, in Anlehnung an die Militärmusik, zusammengesetzt aus den Dreiklangstönen a, d und f. Italienisch „La“, „Re“ und „Fa“. Der heutige Gebrauch ist ein ganz anderer. Sprache ist eben im Wandel. Das ist kein Larifari. (max)

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moin, Oldenburger Münsterland! - OM online