Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moin, Oldenburger Münsterland!

Die Redaktion wünscht Ihnen einen schönen Morgen: Das ist heute wichtig in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta.

Artikel teilen:

Ganz langsam keimt Hoffnung auf, dass sich die Corona-Pandemie nun tatsächlich auf dem Rückzug befindet. Zwar verzeichnen die Gesundheitsämter im Oldenburger Münsterland nach wie vor teils hohe Neuinfektionsraten, angesichts der mittlerweile erreichten Impfquote scheint das Virus aber an Bedrohlichkeit zu verlieren. In Cloppenburg hat man sich nun entschieden, ab dem 25. November einen Weihnachtsmarkt auszurichten – unter festen Sicherheitsvorkehrungen. Dass wir dann an der Glühweinbude und am Bratwurststand ein buntes Bändchen am Handgelenk tragen müssen, ist ein Preis, der nicht zu hoch erscheint, wenn man bedenkt, in welcher Situation wir uns vergangenes Jahr um diese Zeit befanden. Freuen wir uns also auf die heimeligste Zeit des Jahres.

                                      Kommen Sie gut in den Tag!
                          Heiko Bosse, Chefredaktion OM-Medien 


Der meistgelesene Artikel gestern

Falsche Microsoft-Mitarbeiterin will Bakumer Polizei bei PC-Problemen helfen: Die junge Frau mit einer belgischen Rufnummer habe ein Problem auf dem Rechner der Wache erkannt, das sie für eine kleine Bearbeitungsgebühr beheben könne. Doch der Polizist reagierte clever. Weiter...


OM am Morgen

#CLP: 2000 Jahre alte Spuren ausgewertet: Heimatfreunde bekamen in Emstek von Archäologen Ausgrabungsergebnisse vorgestellt. Besiedlung im Ecopark hörte am Ende der Römischen Kaiserzeit plötzlich auf. Weiter...

#VEC: Geldautomat in Bakum gesprengt: Unbekannte haben am Donnerstag gegen 3.40 Uhr in der Volksbank Bakum einen Geldautomaten gesprengt. Die Polizei ist derzeit vor Ort. Die Ermittlungen laufen, stehen aber noch am Anfang. Weiter...

#OM: Regionale Betriebe setzen zunehmend auf den 3D-Druck: Ein Treffen des Forschungsverbundes am PHWT-Zentrum für Werkstoffe und Technik findet interessierte Zuhörer. Insbesondere in der hiesigen Kunststoffindustrie wird die neue Technik bereits genutzt. (OM+) Weiter... 


Das bringt der Tag

Heribert Kleene ist seit 40 Jahren im Vreeser Rat aktiv: Städte-und-Gemeindebund-Geschäftsführer Ludger Kewe überreichte dem Bürgermeister die Ehrenmedaille. Kleene macht zudem seit 30 Jahren im Samtgemeinderat und seit 20 Jahren im Kreistag Kommunalpolitik.

Neuer Adventskalender: Hinter jedem Türchen warten tolle Gewinne: Der Rotary-Club Vechta startet auf dem Thomasmarkt mit seiner beliebten Benefizaktion. Es locken Preise im Gesamtwert von rund 26.000 Euro.

Bundesweit einzigartig: Neues Friesoyther Badebecken soll aus Carbon gebaut werden: Die „Deutsche Gesellschaft für das Badwesen“ stellte mit Experten das Forschungsprojekt vor, das für Innovation und Nachhaltigkeit stehen soll. Der Anbau am Aquaferrum soll 2024 fertiggestellt sein.


News aus OM

#Damme - Klimaschutz ist ein Thema für die Ewigkeit

#Lindern - Feuerwehr Lindern freut sich über ihr „Prachtexemplar“

#Landkreis Vechta - Stephan Siemer beendet seine politische Arbeit


Blitzer

Die Polizei und der Landkreis Vechta haben für Donnerstag (21. Oktober) folgende Geschwindigkeitsmessungen angekündigt:

#Landkreis Vechta: Goldenstedt – Heide-Goldenstedt (L 881), Bakum – Calveslage (K 259), Vörden – Wittenfelde (L 78) und Neuenkirchen-Ort

#Landkreis Cloppenburg: Der Landkreis Cloppenburg hat bisher keine Geschwindigkeitsmessungen für diese Woche angekündigt.

Änderungen sind möglich.


Verkehrslage

Die Verkehrslage ist heute Morgen ruhig. Kommen Sie gut und sicher an Ihr Ziel.


Wetter

Die Temperaturen liegen zwischen 10 und 13 Grad.


Ohne Probleme

Das Ende der pandemischen Lage ist in Sicht. Grund zum Aufatmen. Wäre da nicht Gesundheits-Guru Karl Lauterbach, der trotzdem mit weiteren Einschränkungen rechnet. Nun gut. Besser Vor- als Nachsicht. Aber wann kommt denn jetzt der Freedom Day für Deutschland? Mal wieder heißt's: Geduld und sich an den schönen Dingen erfreuen. Mittlerweile dürfen sich ja wieder zehn Leute ohne Probleme treffen. Einziger Haken: Finde erstmal zehn Leute ohne Probleme. Naja, irgendwas ist ja immer. (max)

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moin, Oldenburger Münsterland! - OM online