Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moin, Oldenburger Münsterland!

Die Redaktion wünscht Ihnen einen schönen Morgen. Das ist heute wichtig in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta.

Artikel teilen:

Kaum haben die Sommerferien begonnen, sind die ersten 2 Wochen auch schon fast vorbei. Die schönste Zeit für viele Kinder und Jugendliche vergeht wie im Flug. Ist ja immer so. Man kann's aber auch positiv sehen: 4 Wochen sind's noch. Genug Zeit, um schöne Dinge zu erleben. Und für die heimischen Freunde des Stoppelmarkts, die abermals auf ihre 5. Jahreszeit verzichten müssen, gibt's ab Donnerstag in Vechta eine Alternative namens Freizeitpark. Nicht das Original, schon klar. Aber zumindest ein Lichtblick. Wir wünschen Groß und Klein viel Spaß in den Fahrgeschäften.

Kommen Sie gut in den Tag!
Carsten Boning, Chefredaktion OM Medien


Der meistgelesene Artikel gestern

Spiegel abgetreten: Raser geraten auf Rastplatz bei B72 aneinander. Ein 18-jähriger Böseler und ein Autofahrer aus Lingen hatten es am Sonntagabend offenbar eilig. Die Folge: ein gescheitertes Überholmanöver samt Unfall. Dann eskalierte der Streit abseits der Straße. Weiter...


OM am Morgen

#VEC: Die Bundeswehr übt über dem Landkreis Vechta das Betanken in der Luft: Dafür fliegen Tankflugzeuge der US Air Force ins Oldenburger Münsterland. Die Region ist eine von insgesamt 15 bundesweit, die für solche Übungen ausgewiesen ist. Weiter...

#CLP: Alte Urkunde steckte in Peheimer Kirchturmspitze. Bei der Sanierung des Ehrenmals ist das Dokument aus dem Jahr 1962 aufgetaucht. Für die Nachwelt soll nun ein aktueller Brief beigefügt werden. Weiter... 


Das bringt der Tag

Senioren sollen ab Oktober 3. Impfung erhalten: Für ältere Menschen und für Personen mit schwachem Immunsystem ist eine Auffrischung des Corona-Schutzes nach 6 Monaten nötig. Die Kreise Vechta und Cloppenburg warten auf den Erlass des Landes.

Zeitgeist meint es gut mit „Möbelei“: Das Thema Nachhaltigkeit spielt bei der Kaufentscheidung eine immer größere Rolle. Davon profitiert auch der Löninger SKFM. 


News aus OM

#CLP: Zum Ehrentag: Mit der Rikscha durch Cloppenburg. Adi Röhr feiert seinen 80. Geburtstag. Der Dehoga-Ehrenvorsitzende hat über viele Jahre den Dorfkrug im Museumsdorf betrieben. Langjährige Weggefährten gratulieren ihm. Weiter...

#VEC: Rektor Jan Runge: Es muss wieder Präsenzunterricht stattfinden. Die Unterrichtseinschränkungen wegen der Corona-Pandemie hatten gravierende Folgen für viele Schüler. Sie blieben mit ihren Überforderungen auf sich allein gestellt, sagt der Dammer Hauptschulleiter. Weiter...

#CLP: SV Altenoythe feiert 60 Jahre mit Fußball und „Tag der offenen Tür“: Das 1. Punktspiel bestreiten die Herren am Samstag gegen Vechta. Am Sonntag werden die neuen Räume offiziell eröffnet. Ein bunter Nachmittag ist vorbereitet. Weiter...

#VEC: Visbeker Handwerksbetrieb will in die 4-Tage-Woche einsteigen. Ein Novum im Handwerk im Kreis Vechta: Der Tischlereibetrieb Meyer&Grave in Visbek bietet seinen 50 Mitarbeitern ein neues Arbeitszeitmodell an. Die Teilnahme daran ist für Beschäftigte freiwillig. Weiter...


Verkehrslage

Die Verkehrslage ist heute Morgen ruhig. Kommen Sie gut und sicher an Ihr Ziel.


Wetter

Der Tag beginnt erneut frisch bei Temperaturen um 13 Grad. Mancherorts kann es morgens regnen. Ab dem frühen Nachmittag wird dann vielerorts die Sonne durch die Wolkendecke brechen. Die Höchsttemperatur wird mit etwa 21 Grad erreicht.


Guten Morgen

Erdrotation

"Erdrotation, wer merkt die schon?" So nebensächlich wie im Song der deutschen Punkband "Die Kassierer" ist sie dann doch nicht. Ganz im Gegenteil: Ein Forschungsteam um Judith Klatt vom Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie in Bremen hat herausgefunden, dass Bakterien wahrscheinlich die für komplexes Leben nötige Menge an Sauerstoff erst bilden konnten, weil sich die Erdrotation im Lauf der Geschichte unseres Globus verlangsamt hat und dadurch die Tage immer länger wurden. In einer Studie hat das Team eine Verbindung zwischen astrophysikalischen und mikrobiologischen Prozessen hergestellt. Sie könnten nun eine der grundlegenden Fragen der Forschung klären: Warum entwickelte sich auf der Erde genug Sauerstoff fürs Leben? Der Clou: Die Erkenntnis könnte sich nicht nur auf das Verständnis der Erdgeschichte auswirken, sondern auch auf die Suche nach "habitablen Exoplaneten", sprich: Planeten mit ständig flüssigem Wasser außerhalb des gravitativen Einflusses eines Sonnensystems. "Erdrotation, wer merkt die schon?" Man muss es mit Humor nehmen. (max)

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moin, Oldenburger Münsterland! - OM online