Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moin, Oldenburger Münsterland

Die Redaktion wünscht Ihnen einen schönen Morgen: Das ist heute wichtig in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta.

Artikel teilen:

Die Corona-Infektionslage in Niedersachsen entspannt sich immer weiter. Ab heute gibt es darum eine neue Lockerungs-Stufe. Die Stufe 0. Sie gilt, wenn die Inzidenz mehrere Tage unter 10 fällt. Und was genau lockert sich dann? Bei der Stufe 0 dürfen sich unter anderem wieder bis zu 25 Personen in Innenräumen und 50 Menschen draußen treffen. Das Oldenburger Münsterland bewegt sich immer weiter auf Stufe 0 zu. Lockerungen könnte es also auch bald hier vor Ort geben. Doch: Ministerpräsident Stephan Weil hat recht mit seiner Warnung, die Gefahr etwa der Delta-Corona-Variante zu leicht zu nehmen. Übertreiben sollten wir es also nicht, sondern weiter auf den gesunden Menschenverstand hören und die AHA-Regeln beherzigen. Eines steht aber fest: Besserung ist endlich in Sicht.

                          Kommen Sie gut in die neue Woche!
                      Ulrich Suffner, Chefredaktion OM Medien

DER MEISTGELESENE ARTIKEL GESTERN

30-Jähriger am Badesee Halen vermisst: Große Suchaktion mit Polizei, Feuerwehr, THW, DLRG und weiteren Helfern. Auch ein Leichenspürhund war im Einsatz. Nach drei Stunden wurde die Suche ergebnislos abgebrochen. Weiter... 

OM am Morgen

#CLP: SV Hansa Friesoythe besetzt vier von fünf Vorstandsposten neu: Neuer Vorsitzender ist Dr. Herbert Kellermann. Die bisherigen Amtsinhaber waren aus persönlichen Gründen nicht wieder angetreten. Trotz Corona ist die Mitgliederzahl mit rund 1.100 konstant geblieben. Weiter...

#VEC: Bürgerschützen feiern ihr digitales Fest: Trotz Pandemie lassen sich die Vereinsmitglieder das Feiern nicht nehmen. Das Event wird im Livestream für Zuschauer und Mitglieder aus der Ausstellungshalle Anders übertragen. Weiter... 

Das bringt der Tag

Steine klopfen für die Ewigkeit in Vörden: Ann-Katrin Wernke wird Steinmetzin: Die Berufswahl der jungen Handorferin ist für eine Frau noch ungewöhnlich. Etwas exotisch ist sie auch: Wernke wird eine klassische Ausbildung durchlaufen. In der Branche ist das längst nicht mehr die Regel.

"Will den Toten ihre Identität wiedergeben": Josef Ramler hat die Personalkarten der Toten des russischen Soldatenfriedhofs im Löninger Ortsteil Helmighausen gesammelt und ausgewertet. 

News aus OM

#CLP: Cloppenburger finden im "Azubiwohnen" ein Zuhause: 3 Cloppenburger machten die gleiche Erfahrung: Den Ausbildungsplatz in Oldenburg sicher, aber keine Wohnung in Sicht. Das "Azubiwohnen" bietet ihnen ein Zimmer inklusive pädagogischer Begleitung. Weiter...

#VEC: Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) kritisiert die "verdammte Defizitdebatte": Der SPD-Kreisverband Vechta und SPD-Bundestagskandidat Alexander Bartz hatten den Minister zum virtuellen Treffen eingeladen. Zahlreiche Themen rund um Schule und Kinderbetreuung wurden angeschnitten. Weiter...

#CLP: Mit 90 km/h zurück in den heimischen Schlag: Mitten in der Saison befinden sich die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung Cloppenburg. Mit Bernd Michael Lüske aus Emstek begleitet OM online einen von ihnen durch das Jahr. Weiter...

#Oldenburger Münsterland - Demo in Vechta: Für Biker ist Freiheit nicht verhandelbar. 8.000 Motorradfahrer aus ganz Deutschland demonstrieren in Vechta gegen mögliche Fahrverbote und weitere Einschränkungen. Nach den eindringlichen Worten sorgt eine Rundfahrt für Aufsehen. Weiter...

Verkehrslage

Die Verkehrslage ist heute Morgen ruhig. Kommen Sie gut und sicher an Ihr Ziel.

Wetter

Größer könnte der Kontrast zur vergangenen Woche wohl kaum ausfallen: Die Sonne zeigt sich zum Wochenbeginn, wenn überhaupt, nur ganz kurz. Die Temperaturen liegen bei etwa 13 bis 15 Grad. In manchen Orten des Oldenburger Münsterlands fällt Regen. Es ist mit Böen um die 30 km/h zu rechnen.

Eiskalt

Statistiken sind manchmal, ausdrücklich nicht immer, etwas wirklich das Leben Erhellendes: So hat nun das Institut der deutschen Wirtschaft eine wahrlich eiskalte Berechnung angestellt. Fleißige Mitarbeiter haben ermittelt, wie lange ein Arbeitnehmer heute tätig sein muss, um sich ein Cornetto – das ist ein Eis aus dem Haus Langnese – kaufen zu können. Und im Vergleich dazu, wie lange der Arbeitnehmer 1969 schaffen musste. Welch eine Überraschung: Auch wenn viele Cornetto-Fans Vanilleeis und Waffel geschworen hätten, dass sie 2021 viel länger schuften müssen, bis sie die kühle Erfrischung in Händen halten können – weit gefehlt. Heuer sind es im Durchschnitt fünf Minuten, vor 42 Jahren waren es deren gleich zehneinhalb. Also, so viel Mathematik beherrschen wir auch ohne Statistikkenntnisse: mehr als doppelt so lange. Und wie kann es? Ganz einfach, die Kaufkraft hat sich deutlich verbessert. Nachdem das geklärt ist, ist Zeit für ein Eis. Es muss kein Cornetto sein. (kpl)

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moin, Oldenburger Münsterland - OM online