Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moin, Oldenburger Münsterland

Die Redaktion wünscht Ihnen einen schönen Morgen. Das ist heute wichtig in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta.

Artikel teilen:

Die eisige Witterung macht dieser Tage gewiss auch manch Bewohner auf Feld und Flur zu schaffen. Wildtiere wie das Reh schützen sich zwar über ihr Winterfell, dennoch müssen sich die Tiere ihre Nahrung unter dem Schnee hervorscharren – nicht eben beneidenswert, wenn Sie mich fragen. Zufüttern sollte der Mensch ausschließlich bei extremen Bedingungen – OM online hat darüber berichtet.

Die Polen erweisen sich in dieser Hinsicht als besonders tierlieb. Sie begehen heute den "Fütterung-der-Waldtiere-Tag". Kannten Sie nicht? Trösten Sie sich – mir war der Tag auch neu. Vielleicht schadet es manchmal aber auch gar nicht, den einen oder anderen "Feiertag" nicht auf dem Schirm zu haben. So haben wir am Dienstag den "Tag der Zahnschmerzen" nichtsahnend und unbeschadet links liegen lassen.

Kommen Sie gut in den Tag!
Julius Höffmann, Chefredakteur


OM am Morgen

#VEC - Büssing fühlt sich bei Mandatsverzicht unter Druck gesetzt: Jürgen Büssing offenbart Details zu seinem Rückzug aus dem Vechtaer Stadtrat. Vorwürfe macht er unter anderem Bürgermeister Kristian Kater, der eine Einflussnahme auf die Entscheidung bestreitet. Weiter...

#Wintereinbruch: OM Medien schalten das ePaper frei: Liebe MT- und OV-Leser, aufgrund der Wetterlage kann es zu Ausfällen und Verzögerungen bei der Zustellung der gedruckten Mittwochsausgabe kommen. Deshalb schalten wir wieder das ePaper für sie frei.

Glücklich mit der Familie vereint: Martin Kruse durfte kurz vor Weihnachten  zurück zu seiner Familie. Die Stammzellen eines 22-jährigen Spenders wachsen in seinem Körper. Foto: FamilieGlücklich mit der Familie vereint: Martin Kruse durfte kurz vor Weihnachten zurück zu seiner Familie. Die Stammzellen eines 22-jährigen Spenders wachsen in seinem Körper. Foto: Familie

#CLP - Lockdown fürs Überleben: Patient isoliert sich 6 Monate lang: Martin Kruse (57) braucht nach einer lebensrettenden Stammzellen-Spende große Geduld und noch mehr Vorsicht bis zur ganzen Genesung. Wie bewahrt der gebürtige Cloppenburg so lange seine Zuversicht? Das lesen Sie hier.

Das bringt der Tag

"Alkohol bei Jugendlichen während der Coronazeit": Zu diesem Thema planen Lena Vaske (18), Marie Neekamp (17) und Maria Sieverding (17) eine Facharbeit. Alle 3 besuchen das Berufliche Gymnasium "Gesundheit und Pflege" an der BBS am Museumsdorf in Cloppenburg.

Violetta Freilich setzt sich gerne für andere ein: Die 16-Jährige ist die Schülersprecherin der Dinklager Oberschule mit gymnasialem Zweig. Sie wünscht sich manchmal mehr Respekt gegenüber Schülern und Lehrern

News aus OM

#Friesoythe: Kein Strafverfahren gegen Vet Pharma: Laut Landgericht kann das vermeintliche Vergehen des Friesoyther Arzneimittel-Produzenten nicht geahndet werden. Die Staatsanwaltschaft hatte Vet Pharma unter anderem einen Verstoß gegen die Anti-Folter-Verordnung der EU vorgeworfen. Weiter...

#Lohne: Diese Schule sucht einen neuen Rektor: Das Regionale Landesamt für Schule und Bildung kann zumindest einen Erfolg melden: Cornelia Roth wird Rektorin der Albert-Schweitzer-Realschule. Sie leitet bisher kommissarisch die Realschule. Weiter...

#Cloppenburg - BBS-Neubau: Der Raumplan ist ein "Meilenstein": Konkrete Planungen für den Abriss und die Gestaltung der BBS Technik stehen nun fest. Wichtig ist den Verantwortlichen eine Verbindung zum ebenfalls geplanten Lebensmitteltechnikum. Weiter...

Im Offensivmodus: Vechtas Jannes Hundt (links) gegen den Chemnitzer Marcus Thornton. Foto: StimpelIm Offensivmodus: Vechtas Jannes Hundt (links) gegen den Chemnitzer Marcus Thornton. Foto: Stimpel

#Vechta: 77:89 - Rasta verliert auch das Kellerduell in Chemnitz: Zum Abschluss der Hinrunde in der Basketball-Bundesliga verbuchte der arg dezimierte Tabellenvorletzte die nächste Enttäuschung. Hier der Spielbericht.


Blitzer

Die Polizei und die Landkreise haben für Donnerstag (11. Februar) folgende Geschwindigkeitsmessungen angekündigt:

#Landkreis Cloppenburg: Westeremstek (B 72), Grönheim (Lange Straße), Brokstreek (B 68) und Cloppenburg (B 72).

#Landkreis Vechta: Steinfeld-Ort, Steinfeld - Damme (L 846), Vechta-Ort und Damme - Schemde (L 846).

Änderungen sind möglich.

Verkehrslage

Auch am Donnerstag können die Straßen im Oldenburger Münsterland vereinzelt glatt sein. Fahren Sie deshalb vorsichtig. Und planen Sie ruhig etwas mehr Zeit ein, um an ihr gewünschtes Ziel zu gelangen. Gute Fahrt!

Wetter

Dichte Wolken verdecken bis zum Nachmittag das Himmelszelt im Oldenburger Münsterland. Dafür bleibt es trocken - aber kalt bei Temperaturen zwischen -3 bis -6 Grad Celsius. Erst am Abend wird der Himmel klarer. Auch die Temperatur geht dann leicht nach oben: -4 bis -3 Grad sind in den Abendstunden zu erwarten. Die Nacht bleibt wolkenlos wie der Abend. Allerdings sackt die Temperatur gewaltig auf -9 Grad Celsius ab.


Knaller-Krebs

Leicht zu übersehen, nicht zu überhören: Die Bigclaw-Schnappgarnele ist ein wahrer Knaller in der Unterwasserwelt. Der tierische Superheld treibt vornehmlich sein Unwesen im westlichen Atlantik und im Golf von Mexiko. Dort erlegt der Pistolenkrebs seine Beute. Methode: Blitz und Donner. Mit der rechten Schere erzeugt er eine Luftblase, die mit einem „Knall“ implodiert und kleine Tiere betäubt, verletzt oder direkt tötet. Diabolische Dezibelzahlen: 150 bis 250 zeigt dann der Schallpegelmesser an. Aua. Ohrenbetäubend. Die Schmerzgrenze fürs menschliche Ohr liegt gewöhnlich bei 160. Doch mehr als Menschen befinden sich Schiffe in der Nähe des kleinen Implosivkörpers. Und die leitet er liebend gern in die Irre. Durch Schockwellen entzündet das drei bis fünf Zentimeter große Schalentier ein „Störfeuer“ für die Sonargeräte. Apropos Feuer: Wenn der Pistolenkrebs die Kavitationsblase produziert, wird's knallheiß. In unmittelbarer Nähe haben Forscher 5000 Grad Celsius gemessen. Das entspricht der Oberflächentemperatur der Sonne. Heiße Angelegenheit. (max)

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moin, Oldenburger Münsterland - OM online