Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moin, Oldenburger Münsterland!

Die Redaktion wünscht Ihnen einen guten Morgen! Das ist heute wichtig in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta.

Artikel teilen:

Erinnern Sie sich noch an Tom Moore (100)? Der britische Weltkriegsveteran hatte mit seinem Spendenlauf am Rollator in der Corona-Krise knapp 33 Millionen Pfund (etwa 36 Millionen Euro) gesammelt. Das Geld ging an den staatlichen Gesundheitsdienst. Denn der ist chronisch unterfinanziert. So schlimm ist es bei uns noch nicht, aber auch die deutschen Corona-Helden der Gesundheitsbranche hoffen auf mehr Geld nach erfolgreichen Tarifverhandlungen. Moore hat übrigens eine Autobiografie geschrieben. Sie heißt: „Tomorrow Will Be A Good Day“.
Kommen Sie gut in den Tag!
Ulrich Suffner, Chefredakteur


OM am Morgen

#Emstek: Ein zweites Pieper-Gelände will die Politik verhindern: Bis zu acht Wohneinheiten sollen in Emstek möglich sein. Nur 40 Prozent der jeweiligen Grundstücke dürfen überbaut werden, was eine zu hohe Verdichtung ausschließen soll. Weiter...

#Oldenburger Münsterland: Die Corona-Helden verlangen höhere Gehälter: Ein Lohnplus für die Pflegekräfte von 4,8 Prozent, mindestens aber um 150 Euro: Das fordert die Mitarbeiterseite der Caritas. Die Dienstgeber lehnen das ab. Weiter...


Das bringt der Tag

Der Kreis Cloppenburg verlängert die Ausfallbürgschaft bis Ende 2021: Ursprünglich war die Zusage zeitlich auf Ende Juni 2020 befristet worden. Der Kreissozialausschuss hat die maximale Summe auf 6,3 Millionen Euro festgesetzt.

Damme kauft für 7,2 Millionen Euro Grund und Boden: Die erste Hürde ist genommen - Der Finanzausschuss stimmt dem zweiten Nachtragshaushaltsplan 2020 zu. Die finanzielle Zukunft ist alles andere als rosig.


News aus OM

#Landkreis Cloppenburg: Bernay nutzt Scheune für Testungen: Die Corona-Pandemie hat die gesamte Welt im Klammergriff. Damit auch die Menschen in den Partnerkommunen der Städte und Gemeindem im Kreis Cloppenburg. Weiter...

#Steinfeld: Gebürtige Steinfelderin will "Miss Germany" werden: Kristin Kruthaup nimmt an dem Schönheitswettbewerb teil. Die Volkswirtin, die in Leipzig lebt, gehört zu den zehn Kandidatinnen aus Sachsen. Weiter...

#Garrel: Geschäfte wollen am Sonntag öffnen: In Garrel findet am Wochenende der erste verkaufsoffene Sonntag des Jahres statt. Der sei auch notwendig, sind die Veranstalter überzeugt. Weiter...

#Vechta - Der Basketballer ist standhaft wie ein Eichenbaum: Beim ersten Bildhauer-Symposium entstehen auch Werke mit Bezug zum Oldenburger Münsterland. Der Griff zu Kettensäge und Stecheisen offenbart wahre Künste. Weiter... 


Blitzer

Die Polizei und die Landkreise haben für Freitag (18. September) folgende Geschwindigkeitsmessungen angekündigt:

#Landkreis Cloppenburg: Suhle (Ünnerstreek), Ortsdurchfahrt Marren (Löninger Straße), Garthe (Ahlhorner Straße) und Hoheging (B 213).

#Landkreis Vechta: Lohne - Aschen (K 265), Vechta - Lohne (K 264), Goldenstedt-Heide - Goldenstedt (L 881), Goldenstedt - Ambergen (L 882), Vechta - Daren (L 843) und in Vechta.

Änderungen sind möglich.


Verkehrslage

Autobahn A1: Die Anschlussstelle 63 - Cloppenburg - ist weiterhin in in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

Autobahn A1, Bremen in Fahrtrichtung Osnabrück: Zwischen Bremen/Brinkum und Dreieck Stuhr Gefahr durch eine Ölspur auf der Fahrbahn und Gefahr durch einen defekten Lkw auf dem Standstreifen.  

Kommen Sie gut an Ihr Ziel.


Wetter

Der Tag im Oldenburger Münsterland startet wolkenfrei. Die Sonne scheint und die Temperatur liegt bei 9 Grad Celsius. Im Laufe des Tages versteckt sich der rote Ball am Himmel zwischen einzelnen Wolken bei Höchsstemperaturen um die 18 Grad Celsius. Zum Abend hin lösen sich die Wolken auf. Die Temperatur sinkt indes auf etwa 11 und 15 Grad. Nachts bleibt das Himmelszelt unbedeckt. Das Thermometer fällt auf 7 Grad Celsius. Böen können Geschwindigkeiten zwischen 22 und 37 km/h erreichen.


Guten Morgen

Jimi

Heute vor einem halben Jahrhundert starb Jimi Hendrix. Ewig her und doch noch da. Die Fachwelt unisono: Er war der innovativste Gitarrist des Rock'n'Roll. Seine Musik ist untrennbar verbunden mit der Erfindung der E-Gitarre. Noch nicht so lange her. Leo Fender brachte 1950 unter dem Namen Esquire, noch mit lediglich einem Pick-Up und ohne Halsspannstab, seine erste E-Gitarre auf den Markt. Dieses nach mehreren Namenswechseln Telecaster genannte Instrument war die erste in Massenfertigung hergestellte E-Gitarre. So konnte Hendrix zu neuen Ufern aufbrechen. Seine Vielseitigkeit, Virtuosität und Kreativität blieb unerreicht. Soul, Blues, Rock: Das machte ihm keiner nach. Ein Genie ohne Epigonen. (das)

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moin, Oldenburger Münsterland! - OM online