Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moin, Oldenburger Münsterland!

Die Redaktion wünscht einen guten Morgen: Das ist heute wichtig in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta.

Artikel teilen:

Mails checken, Nachrichten schreiben, im Netz surfen: Wer lässt sich nicht gern von den Versuchungen des Internets ablenken, wenn er oder sie eigentlich gerade zuhören sollte. Dabei ist Zuhören ein aktiver Vorgang, der Selbstregulierung nötig macht. Denn: Solange man selbst redet, erfährt man nichts Neues. Ganz einfach eigentlich. Eine weitere Chance, Neues zu erfahren? OM-Online klicken. Jetzt zum Beispiel.

Kommen Sie gut in den Tag!
Anke Hibbeler, Chefredaktion OM-Medien


Der meistgelesene Artikel gestern

Mutige Mitarbeiterinnen halten Diebes-Trio in Schach. 3 Männer haben am Samstagabend versucht, Alkohol und Zigaretten im Wert von mehreren Hundert Euro aus einem Verbrauchermarkt in Cappeln zu stehlen. Einem vierten Verdächtigen gelang die Flucht. Weiter...

OM am Morgen

#CLP: Josef Kurmann ist ein „bienenfreundlicher Landwirt“. Der Böseler hat auf seinem Hof grüne Rückzugsorte für Insekten geschaffen. Die Gemeinde Bösel unterstützt die Kampagne des Landvolks seit 2019. Weiter...

Im Sommer war das Tierrechts-Bündnis schon einmal im Oldenburger Münsterland aktiv. Foto: M. NiehuesIm Sommer war das Tierrechts-Bündnis schon einmal im Oldenburger Münsterland aktiv. Foto: M. Niehues

#OM: Heimische Fleischindustrie erneut im Visier von Tierrechtlern? Das Aktionsbündnis „Gemeinsam gegen die Tierindustrie“ will möglicherweise im September vor Ort gegen fleischverarbeitende Betriebe protestieren. Was für Aktionen genau geplant sind, ist noch unklar. Weiter...

Das bringt der Tag

Grundstücke in neuen Osterfeiner Baugebiet sind CDU-Politikern vor Ort zu teuer. 118 und 128 Euro pro Quadratmeter sind zwei CDU-Ratsmitgliedern zu viel. Parteifreunde halten den Vorschlag der Dammer Stadtverwaltung dagegen für gut und warnen vor einer Subventionierung.

Baby-Boom bereitet Kita-Planern vorerst keine schlaflosen Nächte. Im Essener Jugendausschuss wurden die neuesten Geburtenzahlen vorgestellt. Für die Grundschüler soll es künftig mehr Musikangebote geben.

News aus ...

#OM - Die Erdbeerkönigin sucht eine Nachfolgerin

#Cloppenburg
- Chefarzt Dr. Möller über Post-Covid, Long-Covid und mögliche Therapien 

#Cloppenburg
- Omikron-Welle überschattet Abiturprüfungen im Oldenburger Münsterland


Blitzer

Die Polizei und die Landkreise haben für Mittwoch (11. Mai) folgende Geschwindigkeitsmessungen angekündigt:

#Landkreis Vechta: Holdorf - Harpendorf (B214), Damme - Rüschendorf (K273), Visbek-Ort, Rethwisch - Varenesch (L344), Vechta - Lohne (L846), Damme - Langenberg (L851), Aschen - Lohne (K265) und Steinfeld - Schemde (L846).

#Landkreis Cloppenburg: Lastrup (Linderner Straße) und Barßelermoor (Haupstraße).

Änderungen sind möglich.

Verkehrslage

Die Verkehrslage ist heute Morgen ruhig. Kommen Sie gut und sicher an Ihr Ziel.

Der Tag beginnt grau. Im Laufe des Tages kommt die Sonne aber zurück. Foto: dpaHauke-Christian DittrichDer Tag beginnt grau. Im Laufe des Tages kommt die Sonne aber zurück. Foto: dpa/Hauke-Christian Dittrich

Wetter

Der Tag im Oldenburger Münsterland startet bedeckt bei Temperaturen um 11 Grad Celsius. Bis zum Mittag steigen die Temperaturen auf Spitzenwerte um 22 Grad. Vereinzelt regnet es.


Guten Morgen

Jetzt piept's
Weil mehrere Regentage am Stück nicht angekündigt sind, geben wir an dieser Stelle einen Tipp des Naturschutzbundes (Nabu) weiter. Er empfiehlt, Tränken für Vögel und andere Tiere aufzustellen. Oft reiche es, eine flache Schüssel oder einen Blumentopfuntersetzer mit Wasser zu befüllen und in den Garten oder auf den Balkon zu stellen. Die Tränke sollte täglich ausgespült werden. Vögel nutzen die kleinen Wasserstellen zum Trinken sowie zum Baden, wie der Nabu mitteilte. Insekten nutzen das Wasser zudem auch zum Bau von Nestern. Kleine Ursache, große Wirkung. Danke dafür. (hib)

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moin, Oldenburger Münsterland! - OM online