Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moin, Oldenburger Münsterland!

Die Redaktion wünscht einen guten Morgen: Das ist heute wichtig in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta.

Artikel teilen:

Ein Paradies für Surfer, Taucher und Badeurlauber: Das sind die Kapverden. Eine Inselgruppe vor Afrikas Küste, die die Vechtaer Zahnärztin Dr. Annette Jugert jetzt besucht hat. Nicht, um sich zu entspannen. Sondern um mit drei weiteren Frauen im Auftrag von „Zahnärzte ohne Grenzen“ zu helfen. Endlich wieder, finden die Freiwilligen. Denn durch Corona mussten die Bedürftigen lange warten. Hoffen wir, dass es so weit nicht nochmal kommt.
Kommen Sie gut in den Tag!

Anke Hibbeler, Chefredaktion OM-Medien


Der meistgelesene Artikel gestern

Schützen beenden ihre lange Durststrecke: Die Schützenbruderschaft Holtrup-Langförden eröffnet die Schützenfest-Saison in der Stadt Vechta. Der Veranstaltungsrahmen ist kleiner als vor der Corona-Pandemie. Weiter...

OM am Morgen

#CLP: Landkreis Cloppenburg kauft mehr als 850 Computer für Lehrer: Die Schulen im Landkreis erhalten insgesamt 395 Tablets und 459 Notebooks. 430.000 Euro kostet dieses Projekt. Der Vorteil: Bund und Länder fördern es im Rahmen des Digitalpakts. Weiter...

Grüner Teppich mit viel Potenzial: Wasserlinsen können zur Reinigung des Wassers und als Tierfutter eingesetzt werden. Foto: dpaStratenschulteGrüner Teppich mit viel Potenzial: Wasserlinsen können zur Reinigung des Wassers und als Tierfutter eingesetzt werden. Foto: dpa/Stratenschulte

#OM: Zwei regionale Projekte zur innovativen Landwirtschaft erhalten Förderung: Jeweils 500.000 Euro gibt es vom Land. Es geht um die reinigende Kraft von Wasserlinsen und ihren Einsatz als Tierfutter sowie um ein besseres Stallklima. Koordiniert wird von der Uni Vechta aus. (OM+) Weiter... per E-Mail weiterleiten -Anzeige-

Das bringt der Tag

Es werden viele Long-Covid-Patienten auf uns zukommen, fürchtet ein Lungenspezialist: Dr. Thomas Möller ist Chefarzt der Pneumologie sowie der Intensiv- und Beatmungsmedizin im Cloppenburger St.-Josefs-Hospital. Im Interview spricht er über die Behandlung von Long-Covid-Patienten.

Schützenvereine müssen sich für Feste vielen Herausforderungen stellen: Keine Zelte, steigende Bierpreise, unsichere Planungen und Feste mit Waffen, während eines Krieges in Europa. Auch das Schützenfest in Bokern-Märschendorf sieht sich mit Schwierigkeiten konfrontiert.

Die Löschzwerge haben Spaß und basteln Atemschutzgeräte aus PET-Flaschen: Die Cloppenburger Kinderfeuerwehr ist Ende 2021 an den Start gegangen. Die 16 Mitglieder und ihre 9 Betreuer sind ein Team geworden, trotz aller Schwierigkeiten während der Pandemie.


Blitzer

Die Polizei und die Landkreise haben für Dienstag (10. Mai) folgende Geschwindigkeitsmessungen angekündigt:

#Landkreis Vechta: Bieste – Hörsten (L76), Wittenfelde – Vörden (L78), Schledehausen – Bakum (K303), Bokern – Märschendorf (L861), Rüschendorf – Damme (K273), Kroge – Südlohne (L850), Neuenkichen – Vörden (L76) und Neuenkirchen - Ossenbeck (K277).

#Landkreis Cloppenburg: Ortsdurchfahrt Harkebrügge (Kettelerstraße), Schillburg (K343/Sedelsberger Straße) und Ortsdurchfahrt Cloppenburg (Löninger Straße).

Änderungen sind möglich.

Verkehrslage

Die Verkehrslage ist heute Morgen ruhig. Kommen Sie gut und sicher an Ihr Ziel.

Das Wetter fühlt sich sommerlich an. Foto: dpaStratenschulteDas Wetter fühlt sich sommerlich an. Foto: dpa/Stratenschulte

Wetter

Die Temperaturen liegen heute zwischen 13 und 24 Grad Celsius.


Guten Morgen

„Lucki“
Eine 27-Jährige aus Hannover hat den Dieb ihres herzkranken Jack-Russel-Terriers gestellt. Die Frau hatte ihren Hund vor einem Markt angeleint. Als sie den Laden nach dem Einkauf wieder verlassen hatte, war „Lucki“ verschwunden. Videoaufnahmen zeigten einen älteren Mann, der den Hund einfach mitgenommen hatte. Doch Glück im Unglück: Die Hannoveranerin entdeckte 2 Tage später einen Mann, auf den die Täterbeschreibung passte, der gerade ein Suchplakat abriss. Der 89-Jährige gab die Tat zu und ließ sich sogar von der jungen Frau nach Hause begleiten, wo sie ihren „Lucki“ wohlbehalten in die Arme schließen konnte. Ein Hund, der seinen Namen (wenn auch etwas abgewandelt) verdient. (fu)

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moin, Oldenburger Münsterland! - OM online