Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moin, Oldenburger Münsterland!

Die Redaktion wünscht Ihnen einen schönen Morgen: Das ist heute wichtig in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta.

Artikel teilen:

Maske weg!? Wieso denn jetzt, wo noch immer so viele krank werden? Wenn irgendwas ohne Enttäuschung geholfen hat gegen Corona in allen Varianten, dann war es die richtig getragene Maske. Sie jetzt vor allem in den Schulen noch etwas länger tragen zu lassen, würde mich beruhigen. Wir aber sind abgelenkt von den steigenden Energiekosten und den Folgen; vom Krieg gegen die Ukraine und den Menschen auf der Flucht. Dabei sind Zeichen für den Frieden wie Lichterketten und Konzerte auch mit Maske eine sehr gute Idee.  

Kommen Sie gut in den Tag!
Anke Hibbeler, Chefredaktion OM-Medien -Anzeige-


Der meistgelesene Artikel gestern


Forsythiensonntag in Emstek mobilisiert die Massen: Tausende Menschen kamen nach Emstek, um sich vom abwechslungsreichen Angebot an Kultur, Speisen und Schnäppchen gefangen nehmen zu lassen. Das Zentrum von Musik und Unterhaltung war der Mühlenplatz. Weiter...


OM am Morgen

#CLP: 88-Jähriger über den Krieg in der Ukraine: „Es ist wirklich nicht zu fassen“: Otger Eismann hat viele Gespräche mit Menschen seiner Generation geführt. Erinnerungen an die Schrecken des Zweiten Weltkrieges werden wach und die Empfindungen seien immer gleich. Weiter...

#VEC: Zerhusen Kartonagen will sich in Damme auf 6,9 Hektar Fläche erweitern: Das Kartonagenwerk möchte Rollen- und ein 3. Hochregallager errichten. Die Stadtpolitik will dafür die Grundlage bis Ende 2022 schaffen. (OM+) Weiter...


Das bringt der Tag

Sie wollen Stromproduzenten helfen – und sich selbst bei der Versorgungssicherheit: Der Ukraine-Krieg hat die Bedeutung zuverlässiger Energielieferungen vor Augen geführt. Heinz Rolfes und Wilfried Gravel wollen Betreibern entsprechender Anlagen eine Stütze sein.

Gulfhaus am Freitag: 5 Bands und ein Konzert zugunsten der Ukrainehilfe: Ideen-Geber Christian Drews setzt das Projekt am 18. März gemeinsam mit vielen Partnern um. Im Vorfeld gibt es eine weitere Veranstaltung in der Vechtaer Innenstadt zugunsten der Ukrainehilfe.

Josef Hülsmann ist seit 70 Jahren im Blasorchester aktiv: Das Tenorhorn hat Josef Hülsmann zwar mittlerweile zur Seite gelegt, doch dem Verein ist er immer noch eng verbunden. Zum 90. Geburtstag gab es deshalb auch ein kleines Konzert. -Anzeige-


News aus OM

#Dinklage - Beim E-Ball geht's vor allem um Taktik – und den Zusammenhalt (OM+)

#Löningen - Basketball: VfL Löningen macht den Klassenerhalt perfekt


#Damme - Zirkus Artistikka will hoch hinaus


Blitzer

Die Polizei und die Landkreise haben für Dienstag (15. März) folgende Geschwindigkeitsmessungen angekündigt:

#Landkreis Vechta: Bevern – Lüsche (L 843), Ellenstedt – Goldenstedt (L 882), Damme – Holdorf (L 851), Neuenkirchen – Ossenbeck (K 277), Rüssen – Goldenstedt (L 342), Vechta – Ort.

#Landkreis Cloppenburg: Cloppenburg (B 213), Sevelten (Alte Heerstraße), OD Benstrup (Alte Heerstraße).

Änderungen sind möglich.


Verkehrslage

Die Verkehrslage ist heute Morgen ruhig. Kommen Sie gut und sicher an Ihr Ziel.


Wetter

Der Tag im Oldenburger Münsterland beginnt bei Temperaturen um 4 Grad Celsius. Bis zum Mittag steigen die Temperaturen auf Tagesspitzenwerte um 11 Grad.


Jan (52)

Das bekannteste dürfte wohl der Ice-Age-Held Sid sein, das älteste ist Jan. Jan steht im Guinessbuch der Rekorde. Stolze 52 Jahre ist das Faultier alt. Die meisten seiner Artgenossen werden höchstens 40 Jahre alt. In freier Wildbahn sogar noch weniger. Jans letzter Coup? Er ist Vater geworden. Der Winzling Kalle lebt wie sein Vater im Krefelder Zoo, findet es bei Mama allerdings momentan dann doch etwas besser als bei Papa. Es wird Jan aber nicht allzu hart treffen. Schließlich hat er vorher schon 19 Kinder produziert. So faul, wie es der Name seiner Gattung erwarten lässt, kann er also doch nicht sein. Chapeau, Jan!  (fu)

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moin, Oldenburger Münsterland! - OM online