Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mobile Teams im Einsatz: Kreis Vechta verimpft für Omikron angepassten Corona-Impfstoff

Die Kreisverwaltung hat Termine für Auffrischungs-Impfungen in Vechta, Damme und Lohne angesetzt.

Artikel teilen:
Archivfoto: M. Niehues

Archivfoto: M. Niehues

Der Landkreis Vechta geht mit seiner Corona-Impfkampagne in eine neue Phase. Die mobilen Teams der Behörde verimpfen ab dieser Woche den der Omikron-Variante BA.1 angepassten Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer und Moderna. Die Verfügbarkeit der Vakzine sei im Moment allerdings begrenzt.

Der Landkreis hat für die Impfaktion 3 Termine angesetzt: am Dienstag (13. September) in Vechta, am Mittwoch (14. September) in Damme und am Donnerstag (15. September) in Lohne. Laut Mitteilung aus dem Kreishaus stehen die Injektionen für Personen ab 12 Jahren ausschließlich als Booster zur Verfügung. Eine wichtige Voraussetzung: Seit der letzten Corona-Impfung oder Corona-Infektion müssen mindestens 6 Monate vergangen sein. 

Außerdem verweist die Kreisverwaltung auf die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (Stiko) des Bundes:

  • Personen im Alter von über 60 Jahren sowie Personen im Alter ab 5 Jahren mit einer Grunderkrankung sollen gemäß bestehender Stiko-Empfehlung eine weitere Auffrischungsimpfung erhalten, wenn sie bislang 3 sogenannte immunologische Ereignisse hatten. Beispielsweise: die Grundimmunisierung mit 2 Injektionen und eine Auffrischungsimpfung oder die Grundimmunisierung und eine SARS-CoV-2-Infektion.
  • Für Unter-60-Jährige ohne Grunderkrankung, die bereits 3 immunologische Ereignisse (davon mindestens eine Impfstoffdosis) hatten, empfiehlt die Stiko vorerst keine weitere Auffrischungsimpfung. Diese Personengruppe würde nach derzeitigem Kenntnisstand von einer weiteren Impfstoffdosis nicht nennenswert profitieren. Eine Ausnahme bildet das Personal in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, für die aufgrund des erhöhten Ansteckungsrisikos eine weitere Auffrischungsimpfung bereits empfohlen ist.
  • Für Personen, die bereits 4 immunologische Ereignisse hatten, empfiehlt die Stiko vorerst keine weitere Auffrischimpfung. Bei besonders gefährdeten Personen wie Hochbetagten  kann es aufgrund einer nachlassenden Leistungsfähigkeit des Immunsystems sinnvoll sein, nach dem 4. Ereignis noch eine weitere Impfstoffdosis zu verabreichen. Abhängig sei die Entscheidung darüber vom individuellen Gesundheitszustand und der Gefährdung.

Hier sind die Impfteams im Einsatz:

  • Dienstag (13. September 2022) von 10 bis 17 Uhr: Pfarrheim Maria Frieden (Overbergstraße 7) in Vechta.
  • Mittwoch (14. September): Scheune Leiber (Mühlenstraße 12) in Damme.
  • Donnerstag (15. September): Lohneum (Vechtaer Straße 3) in Lohne.

Der Landkreis bittet um eine Anmeldung und Terminvereinbarung über das Online-Buchungsportal auf www.landkreis-vechta.de.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mobile Teams im Einsatz: Kreis Vechta verimpft für Omikron angepassten Corona-Impfstoff - OM online