Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mit Flugblättern zur Selbstjustiz aufgerufen

Die unzutreffenden Beschuldigungen richten sich gegen einen Mann aus Kneheim. Die Polizei ermittelt nun wegen Verleumdung. Bei einer Verurteilung drohen dem Verfasser bis zu fünf Jahre Haft.

Artikel teilen:
Entlang der Hauptstraße in Sevelten wurden zahlreiche Flugblätter gefunden. Die Polizei vermutet, dass sie aus einem fahrenden Auto geworfen wurden. Foto: Vorwerk

Entlang der Hauptstraße in Sevelten wurden zahlreiche Flugblätter gefunden. Die Polizei vermutet, dass sie aus einem fahrenden Auto geworfen wurden. Foto: Vorwerk

Wegen des Tatbestands der Verleumdung ermittelt die Cloppenburger Polizei, nachdem unter anderem in Sevelten Flugblätter aufgetaucht sind. In dem vor Fehlern strotzenden Schreiben wird einem Mann aus der Gemeinde Lastrup vorgeworfen, er sei ein Kinderschänder, Erpresser und Drogendealer. Überdies habe er angeblich wegen der Vergewaltigung eines Kindes im Gefängnis gesessen und sei wegen guter Führung entlassen worden. "Nichts dran. Er ist bislang noch nicht mit dem Gesetz in Konflikt geraten", erklärt eine Sprecherin der Cloppenburger Polizei auf Nachfrage.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mit Flugblättern zur Selbstjustiz aufgerufen - OM online