Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mit 159 Stundenkilometern über die B72: Polizei kontrolliert am Wochenende

Etliche Autofahrer in Cloppenburg halten sich offenbar nicht an Geschwindigkeitsbegrenzungen. Bei Kontrollen stellt die Polizei viele Verstöße fest. Die Autofahrer hatten teils absurde Ausreden parat.

Artikel teilen:
11 Verstöße hat die Polizei am Wochenende während ihrer Kontrollen festgestellt. Symbolfoto: dpa

11 Verstöße hat die Polizei am Wochenende während ihrer Kontrollen festgestellt. Symbolfoto: dpa

Etliche Autofahrer in Cloppenburg und Umgebung fahren viel zu schnell. Das ist das Ergebnis von Kontrollen der Polizei am Wochenende in Cloppenburg und auf der Bundesstraße 72. Bei etwa minus 5 Grad Außentemperatur registrierten die Beamten im Zeitraum von Freitag (16. Dezember), 20.15 Uhr, bis Samstag (17. Dezember), 1.10 Uhr, 11 Verstöße. Einige hatten es dabei in sich.

Trauriger Spitzenreiter ist laut der Polizei ein 21-jähriger Cloppenburger. Er fuhr mit 159 Kilometern pro Stunde über die B72. Seine Begründung für das schnelle Fahren: Das von ihm zuvor abgeholte Essen drohte kalt zu werden. Nichtsdestotrotz erwarten ihn nun 2 Punkte in Flensburg, ein hohes dreistelliges Bußgeld sowie ein Führerscheinentzug für einen Monat.

Ebenfalls schnell unterwegs war ein 36-jähriger Molberger. Er fuhr mit 127 Stundenkilometern über die Bundesstraße. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten zudem fest, dass der Mann gar keinen Führerschein besitzt.

Mann fährt mit 59 Kilometern pro Stunde in einer 30er-Zone

In ein Führerschein-Aufbauseminar muss ein 18-Jähriger. Er sei erst 2 Monate in Besitz eines Führerscheins gewesen. Dennoch fuhr er mit 122 Kilometern pro Stunde über die B72. Neben dem Aufbauseminar erwarten ihn ein Punkt in Flensburg sowie ein Bußgeld.

Auch innerorts wird in Cloppenburg zu schnell gefahren. In der Eschstraße erwischten die Beamten einen 45-jährigen Cloppenburger, der mit 59 Stundenkilometern in der 30er-Zone fuhr. Ihn erwarten nun auch ein Bußgeld sowie zwei Punkte in Flensburg.

Die Polizei weist in dem Kontext darauf hin, dass das Fahren bei Außentemperaturen von bis zu minus 5 Grad Celsius nicht zu unterschätzen ist. Das Verhalten der Kontrollierten sei gefährlich und besorgniserregend.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mit 159 Stundenkilometern über die B72: Polizei kontrolliert am Wochenende - OM online