Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mehrgenerationenpark in Cloppenburg bleibt vorerst geschlossen

Bei gutem Wetter mehren sich die Forderungen nach einer Öffnung. Die Stadtverwaltung will nach den nächsten Beratungen zwischen Bund und Ländern entscheiden.

Artikel teilen:
Schild am Eingangstor: Der Mehrgenerationenpark ist zurzeit geschlossen.Foto: Hermes

Schild am Eingangstor: Der Mehrgenerationenpark ist zurzeit geschlossen.Foto: Hermes

Die Sonne strahlt am Himmel, die Temperaturen sind seit einigen Tagen spürbar gestiegen: Das gute Wetter lockt viele Menschen nach draußen. Lange Zeit war der Mehrgenerationenpark in Cloppenburg ein beliebtes Ziel, dieser wurde aufgrund mehrerer Corona-Verstöße jedoch geschlossen.

Nun hat sich unter anderem ein Familienvater an die Stadt und den Landkreis gewandt und um eine Öffnung unter Auflagen gebeten. Das Schreiben liegt auch der Redaktion vor. "Bitte helfen sie den Kleinkindern und Müttern und Vätern in dieser Zeit. Denn sie sind am Ende. Wohin sollen sie mit den Kindern gehen, sie haben eine Verantwortung und danach werden sie gemessen", heißt es darin. Sein Vorschlag: den Mehrgenerationenpark und den Abenteuerspielplatz Talsperre von 9 bis 20 Uhr wieder öffnen, dort könne die Polizei kontrollieren.

Nur der Spielplatz dürfte anteilig geöffnet werden

"Gemäß der Niedersächsischen Corona-Verordnung sind Freizeitparks und Sportanlagen aktuell geschlossen zu halten. Spielplätze hingegen sind generell geöffnet", erklärte Stadtsprecherin Benita Penning auf Nachfrage. Für die Verwaltung würde dies bedeuten, dass der Mehrgenerationenpark nur anteilig, also nur der Spielplatz, geöffnet werden könnte. Dies sei aber organisatorisch sehr aufwändig und nur mit großem Personaleinsatz möglich. "Eine Öffnung ist daher aktuell nicht vorgesehen", so Penning weiter.

Der Mehrgenerationenpark war im Januar unter anderem auch geschlossen worden, nachdem es mehrfach hauptsächlich am Abend zu Problemen mit Ansammlungen mehrerer Personen gekommen war. Für den Bereich vor der Roten Schule galt das gleiche.

Die Aufenthaltsbereiche seien beim Stadion nur schwer zu trennen, auch wenn Personal für eine Einlasskontrolle eingesetzt werden würde. Alle weiteren städtischen Spielplätze in den Wohngebieten und auf den Schulhöfen seien weiterhin geöffnet, wodurch die Kinder ausreichend Spielangebote hätten.

"Natürlich haben wir Verständnis und bedauern die Schließung."
Benita Penning, Stadtsprecherin

"Natürlich haben wir Verständnis für die Situation aller Altersklassen und bedauern die Schließung, allerdings sind wir auch für den Schutz der Bevölkerung vor gegenseitiger Ansteckung verantwortlich", erklärt die Sprecherin. Sobald es möglich und vertretbar sei, werde die Verwaltung den Park wieder öffnen.

Mit entscheidend dafür sei auch die nächste Konferenz der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel am 3. März. "Sollte es danach zu Lockerungen kommen, prüfen wir auch eine mögliche Öffnung", so Penning. Die Entscheidung treffe die Stadt schließlich im Rahmen der Regelungen in den Verordnungen von Landkreis und Land.

Aus einer direkten Antwort von Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese an den Vater geht noch hervor, dass er bereits öfter darauf angesprochen worden sei. "Es ist wirklich eine Schande, dass die Kinder darunter leiden müssen, dass sich einige Mitbürger nicht benehmen können", so Wiese.


  • Info: Speziell für den Mehrgenerationenpark ist die Bitte nach Öffnung beim Landkreis auch an der falschen Adresse. „Der Mehrgenerationenpark wurde von der Stadt Cloppenburg nach Rücksprache mit der Polizei geschlossen. Der Landkreis war nicht beteiligt, eine Schließung ist auch nicht über unsere Allgemeinverfügung angeordnet worden“, erklärte Sprecher Frank Beumker dazu.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mehrgenerationenpark in Cloppenburg bleibt vorerst geschlossen - OM online