Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mehrere Brände im Kreis Vechta: Feuerwehren verhindern Schlimmeres

Die Feuerwehren im Landkreis Vechta hatten in der Nacht von Silvester auf Neujahr allerhand zu tun.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Chowanietz

Symbolfoto: Chowanietz

Auch im Landkreis Vechta stand das Telefon der Feuerwehren von Silvester auf Neujahr nicht lange still. Wie die Polizei am Sonntag berichtet, mussten die Einsatzkräfte auch dort zu mehreren Bränden ausrücken.

Nach Angaben der Beamten habe in Damme, Lehmdener Straße, sowie in Vechta, Van-Gogh-Straße, eine Gartenhecke in Flammen gestanden. In Dinklage, Lohne und Visbek hätten Mülltonnen Feuer gefangen – unter anderem weil erloschene Feuerwerkskörper entsorgt worden seien.

In Vechta, Am alten Bahndamm, mussten die Einsatzkräfte zu einem Brand unter einem Carport ausrücken. Dort hatten der Polizei zufolge mehrere Festmeter Brennholz Feuer gefangen. Außerdem habe in Vechta, Große Straße, ein Dachkasten eines leerstehenden Wohn-/Geschäftshauses in Brand gestanden.

Durch das schnelle Eingreifen der örtlichen Freiwilligen Feuerwehren hätten in allen Fällen das Übergreifen auf Wohn- und Geschäftshäuser und somit größerer Sachschaden verhindert werden können.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mehrere Brände im Kreis Vechta: Feuerwehren verhindern Schlimmeres - OM online