Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Maskierter setzt Katzen in Sparkasse aus

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochmorgen in Cloppenburg: Ein Unbekannter hat die Katzenmutter und ihr Baby einfach in der Bankfiliale stehen gelassen und ist abgehauen.

Artikel teilen:
Eng zusammengepfercht: Die zahme Mutterkatze und ihr Baby warten auf die Tierärztin.   Foto: Kreke

Eng zusammengepfercht: Die zahme Mutterkatze und ihr Baby warten auf die Tierärztin.  Foto: Kreke

Dreister geht‘s kaum: Ein maskierter Mann hat eine Katzenmutter und ihr etwa 5 Wochen altes Baby in einem Käfig in der Landessparkasse in Cloppenburg ausgesetzt. Die Videoaufzeichnung vor den Geldautomaten zeigt, wie der mit einer Kappe bekleidete Täter den Vorraum der Zentrale verlässt.

Uschi Schlieben, die Beauftragte des Tierschutzvereins, nahm die beiden Tiere nach einem Anruf des Ordnungsamtes der Stadt in ihre Obhut und brachte sie zur Tierärztin. Die handzahme, graugetigerte Katze und das schwarzweiße Kätzchen werden nach der Impfung ins Tierheim Sedelsberg gebracht.

Anscheinend habe der unbekannte Halter einen Teil des Wurfs verteilt, sei aber die letzten beiden Tiere nicht mehr losgeworden, vermutet Schlieben. Sie war entsetzt über diese Rücksichtslosigkeit.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Maskierter setzt Katzen in Sparkasse aus - OM online