Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Marten Herzog sorgt sich um die Schwimmausbildung – und vermisst das Theater

Sehr persönliche Ansichten: Immer dieselben 10 Fragen an jedem Samstag stellen wir Menschen aus dem Kreis Vechta. Der Technische Leiter hat in der DLRG Dinklage viele Aufgaben und gute Freunde.

Artikel teilen:
Auf dem Wasser fühlt sich er wohl: Marten Herzog macht gerade seinen DLRG-Rettungsboot-Führerschein. Foto: DLRG

Auf dem Wasser fühlt sich er wohl: Marten Herzog macht gerade seinen DLRG-Rettungsboot-Führerschein. Foto: DLRG

Und? Wie ging es in letzter Zeit?
Ganz gut. Nur leidet im Moment wegen der Corona-Pandemie das Vereinsleben. Glücklicherweise muss ich nicht in die Kurzarbeit, weil die Auftragslage im Handwerk im Moment so gut ist. Da ist es schön, die Kollegen zu sehen, weil alles andere an sozialen Aktivitäten wegfällt. Auch die Theatersaison musste 2020/21 leider ausfallen.

Aktuell sehe ich die Schwimmausbildung mit Sorge, weil durch die Pandemie seit mehr als einem Jahr kein Schwimmunterricht und Rettungsschwimmtraining mehr stattfinden kann. Das ist natürlich sehr schade, weil auch der bisher erreichte Fortschritt mit den Teilnehmern verloren geht. Wir werden aber eine Lösung finden und möglichst viele Kinder zügig zu sicheren Schwimmern und Rettungsschwimmern ausbilden, wenn es wieder möglich ist.

Was haben Sie sich mal so richtig gegönnt?
Vor kurzem ein neues E-Book. Es ist einfach super angenehm, dass ich meine Romane und Zeitschriften alle auf einem Gerät dabeihaben kann. Ansonsten sind es eher die kleineren Sachen, mal Essen zu bestellen oder einen Freund treffen, natürlich im Rahmen der Corona-Auflagen.

Wenn Sie König von Deutschland wären: Was gehört als erstes abgeschafft?
Langsames Internet. Aktuell sind Videokonferenzen und Homeschooling eine Qual, wenn man auf dem Land lebt. Da könnte wesentlich mehr Wille seitens der Politik gezeigt werden. Wenn man im Unterricht das Tafelbild auf dem Laptop nicht lesen kann, weil die Internetgeschwindigkeit zu langsam ist, dann ist kein richtiger Unterricht von zu Hause möglich. 

Welchen Traum werden Sie sich als nächstes erfüllen?
Einen neuen Trockentauchanzug, damit ich auch sehr kalte Orte unter Wasser erforschen kann.

Was tun Sie am liebsten?
In der DLRG mitarbeiten, weil durch die vielen verschiedenen Aufgabenbereiche und guten Freunde, die ich dort habe, das Vereinsleben einfach Spaß macht. Wenn ich dort nicht bin, dann meistens in meiner Werkstatt zu Hause und repariere verschiedenste Geräte oder ich treffe mich mit Freunden.

Welche Eigenschaften mögen Sie an sich selbst? Und welche nicht?
Ich bin einerseits sehr hilfsbereit. Andererseits bin ich zielstrebig. Wenn ich mir ein Ziel gesetzt habe, dann arbeite ich so lange daran, bis ich es erreicht habe. Dabei kann es aber sein, dass ich mich manchmal zu sehr an Details festbeiße und den Blick auf das eigentliche Ziel verliere. 

Welche TV-Sendung mögen Sie am liebsten?
Brooklyn Nine-Nine und Altered Carbon auf Netflix.

Mit wem würden Sie sich gerne einmal treffen?
Dirk Rossmann. Ich finde die ganze Biografie von ihm spannend und auch, dass er, trotz seines Firmenimperiums, auf dem Boden geblieben ist. Dabei spricht er nicht nur von seinem Erfolg, sondern auch seinen Fehlschlägen. Mich würde interessieren, wie er privat so ist.

Als Rettungstaucher aktiv: Marten Herzog. Foto: DLRGAls Rettungstaucher aktiv: Marten Herzog. Foto: DLRG

Was würden Sie gerne einmal wieder essen?
Rahmschnitzel mit Kroketten bei Meyer-Bünne. Es gibt nichts Besseres, als bei Meyers Thea nach einer Theateraufführung zu essen.

Welches Thema in den Medien hat Sie am meisten beschäftigt?
Im Moment ist es das Thema der Corona-Impfungen. Ich hoffe, dass die Impfungen schneller voranschreiten, damit wir alle endlich wieder Freunde treffen, Feiern gehen und das Vereinsleben weitergeht.


Zur Person: 

  • Marten Herzog ist 20 Jahre alt und lebt in Bünne.
  • Er machte 2019 sein Abitur und hat danach seine  Ausbildung zum Elektroniker (Fachrichtung Energie und Gebäudetechnik) bei der Firma Germann und Bruchmann in Dinklage begonnen.
  • In der Ortsgruppe Dinklage der Deutschen-Lebens-Rettungsgesellschaft (DLRG) koordiniert er als Technischer Leiter die Rettungsschwimmausbildung. Außerdem organisierte er im Sommer den Wasserrettungsdienst am Heidesee. Der Einsatztaucher macht gerade seinen DRLG-Rettungsboot-Führerschein.
  • Ein zweites Hobby ist die Bühne: Im Plattdeutschen Theater in Bünne hat er zur Saison 2019/2020 erstmals eine Rolle übernommen.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Marten Herzog sorgt sich um die Schwimmausbildung – und vermisst das Theater - OM online