Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Marienschule Goldenstedt ist digital gut aufgestellt

Die Gemeinde Goldenstedt hat jetzt alle Mittel aus dem bis 2024 laufenden Digitalpakt abgerufen. 6 digitale Tafel kommen in den Erweiterungsbau der Huntetalschule. Dieser bis Mitte Mai bezogen sein.

Artikel teilen:
Digital ist Trumpf (v.l.): Steffen Boning (Gemeinde Goldenstedt), Tessa Wellen und Anke Magerfleisch (Marienschule ) in einem digital ausgestatteten Klassenraum. Foto: Heinzel

Digital ist Trumpf (v.l.): Steffen Boning (Gemeinde Goldenstedt), Tessa Wellen und Anke Magerfleisch (Marienschule ) in einem digital ausgestatteten Klassenraum. Foto: Heinzel

Die klassischen Kreidetafeln haben ausgedient. Sie sind aus den Klassenzimmern der Marienschule in Goldenstedt verschwunden und wurden durch digitale Tafeln ersetzt. Und für deren Technik ist der Kreidestaub gefährlich. Die Oberschule hat jetzt 16 dieser digitalen Tafeln erhalten, 10 waren bereits vorhanden. Darüber hinaus sind nun 3 zusätzliche Koffer mit jeweils 16 Tablets an der Schule verfügbar. Finanziert wurden diese Neuanschaffungen mit Mitteln aus dem Förderprogramm "DigitalPakt Schule".

345.000 Euro an Fördergeldern standen für die 4 Schulen im Goldenstedter Gemeindegebiet zur Verfügung. Die Gemeinde hat sie genutzt und die Bildungseinrichtungen weiter mit digitalen Tafeln, Tablets und Dokumentenkameras ausgestattet. Die Kommune habe so schnell reagieren können, da die Pläne in Zusammenarbeit mit den Schulen für die Digitalisierung bereits ausgearbeitet waren. Mit dem Fördergeld wurden insgesamt 26 digitale Tafeln, 13 Dokumentenkameras, 8 Koffer mit jeweils 16 Tablets und ein leistungsstarker I-Serv-Server vor Ort sowie Teile der W-Lan-Infrastruktur finanziert. Mit dem Aufbau der Infrastruktur wurde bereits 2019 begonnen. "Die Schulen sind alle gleich ausgestattet", sagt Fachbereichsleiter Steffen Boning und meint das flächendeckende W-Lan, digitale Tafeln in nahezu allen Klassenzimmern der 4 Schulen und die Verfügbarkeit von Tablets für nahezu jeden einzelnen Jahrgang.

"Corona hat die Umsetzung beschleunigt", sagt Anke Magerfleisch, die Leiterin der Marienschule. Das Ganze sei aber ein Prozess, der nun gestartet worden sei. Lehrer wie Schüler müßten sich hier neu aufstellen, neue Arbeitsweisen erlernen und entwickeln. "Es ist eine große Umstellung für die Lehrkräfte, da sich die komplette Arbeitsweise ändert", erläutert Anke Magerfleisch.

"Home-Schooling war ein Katalysator", sagt ihre Kollegin Tessa Wellen. Schüler und Lehrer hätten sich intensiv mit den neuen Möglichkeiten auseinandersetzen müssen. „Es ist ein extremer Anstieg im Bereich Medienkompetenz auf beiden Seiten – Schüler wie Lehrer – zu erkennen“, sagt Tessa Wellen. Das digitale Klassenzimmer setze ganz neue Anforderungen an Lehrende und Lernende. Darauf stellten sich gerade beide Seiten ein. "Schule neu denken, macht richtig viel Spaß", meint Anke Magerfleisch.

Erweiterungsbau der Huntetalschule soll bis Mitte Mai bezogen werden

Doch auch in anderen Bereichen der Gemeinde Goldenstedt geht es voran: Der Erweiterungsbau der Huntetalschule befindet sich auf der Zielgeraden. Es steht jetzt die Bauendreinigung an. Das notwendige Mobiliar ist bereits vor Ort. Für die Ruhezonen sollen die Möbel bis zu den Sommerferien geliefert werden. Die 6 digitalen Tafeln sollen bis Ende April in den 6 neuen Klassenräumen angebracht sein. Die alten Werkbänke wurde aufbereitet und sind inzwischen im neuen Werkraum untergebracht.

Spielplatzbereich am Erweiterungsbau der Huntetalschule. 6 unterschiedliche Spielgeräte wie etwa eine Vogelnestschaukel werden dort installiert. Foto: HeinzelSpielplatzbereich am Erweiterungsbau der Huntetalschule. 6 unterschiedliche Spielgeräte wie etwa eine Vogelnestschaukel werden dort installiert. Foto: Heinzel

Im Außenbereich finden derzeit die letzten Arbeiten statt. Park- und Spielplatz werden gestaltet. Für die Kinder wird es 6 unterschiedliche Spielgeräte - etwa eine Vogelnestschaukel oder Balancierstifte - geben. Bis Mitte Mai soll der Erweiterungsbau bezogen sein. Damit bleibe die Gemeinde in ihrem Zeitplan, so Boning. Die Kosten für die Baumaßnahme werden sich auf 2,25 Millionen Euro belaufen.

Kindergarten St. Lucia soll bis Mitte Mai fertig sein

Der Kindergarten an der Bundeskanzler-Kohl-Straße soll ebenfalls bis Mitte Mai bezugsfertig sein. Dort werden 4 Kindergartengruppen untergebracht. Das bedeutet, es ist Platz für maximal 100 Kinder oder genauer gesagt 4 Regelgruppen mit jeweils 25 Kindern. Das Bauprojekt wird 2,65 Millionen Euro kosten.

Für eine Übergangszeit werden dort aber 5 Gruppen untergebracht sein, denn sobald der Kindergarten fertig ist, werden die Kinder aus St. Gorgonius dorthin umziehen. "Die Einrichtung sitzt bereits auf gepackten Koffern", sagt Steffen Boning. Eine Gruppe wird – wie derzeit auch – in Containern untergebracht sein.

Zielgerade an der Bundeskanzler-Kohl-Straße: Im Vordergrund die Arbeiten für die Wärmepumpen. Im Hintergrund das Gebäude des neuen Kindergartens St. Lucia, der bis Mitte Mai bezugsfertig sein soll. Foto: HeinzelZielgerade an der Bundeskanzler-Kohl-Straße: Im Vordergrund die Arbeiten für die Wärmepumpen. Im Hintergrund das Gebäude des neuen Kindergartens St. Lucia, der bis Mitte Mai bezugsfertig sein soll. Foto: Heinzel

Nach dem Umzug wird das Haus an der Überthünen abgerissen und St. Gorgonius als Kindertagesstätte wieder aufgebaut. Die Aufträge für die Abrissarbeiten sowie die Erd- und Rohbauarbeiten seien bereits vergeben, so Boning. Die Bauarbeiten sollen im Juni 2022 abgeschlossen sein, so dass zum neu beginnenden Kindergartenjahr in St. Gorgonius 2 Kindergruppen und 2 Krippengruppen untergebracht sind. Hinzu kommt die bereits existierende Außenstelle im Mehrgenerationhaus. Die Kosten für den Neubau liegen bei etwa 2,6 Millionen Euro.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Marienschule Goldenstedt ist digital gut aufgestellt - OM online