Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Maria Berges lässt die Orgel ruhen

70 Jahre lang hat sie die Gottesdienste in Elsten begleitet. Nun gibt sie ihr Amt ab. Dabei liegt ihr aber besonders eine Sache am Herzen.

Artikel teilen:
Ihr Platz in der Kirche: An der Orgel fühlt sich Maria Berges wohl. Foto: Berges

Ihr Platz in der Kirche: An der Orgel fühlt sich Maria Berges wohl. Foto: Berges

Ein Gottesdienst ohne Orgelklänge? Das kommt bisweilen vor, fühlt sich aber irgendwie unvollständig an. Damit in Elsten in den vergangenen Jahrzehnten die Messen würdig gefeiert werden konnten, hat sich Maria Berges Woche für Woche an die Königin der Instrumente gesetzt und den Gesang der Besucher begleitet. Nach rund 70 Jahren aber soll Schluss sein, meint die über 80-Jährige. Mit einem Hochamt, an dem sie selber ein letztes Mal an ihrer Orgel saß, wurde sie als Organistin verabschiedet.

Bereits als Jugendliche hat Maria Berges begonnen, in der St-Franziskus-Kirche in Elsten die Orgel zu spielen. "Dieser wichtigen liturgischen Aufgabe ist sie über 7 Jahrzehnte treu geblieben. Zahllose Messfeiern und andere Gottesdienste hat sie im Laufe der Jahrzehnte begleitet", meint Pfarrer Jörn Illenseer. "Besonders an den Sonn- und Feiertagen war ihr eine ansprechende musikalische Gestaltung wichtig", so der Pfarrer.

Weitergabe von Musik liegt ihr am Herzen

Dabei ist sie nicht ausschließlich Solistin, denn das gemeinsame Musizieren und die Weitergabe der Musik lagen ihr gleichermaßen am Herzen. Wenn zu den Familiengottesdiensten eingeladen wurde, dann standen für sie die Kinder im musikalischen Fokus. "Darüber hinaus war sie jahrelang Dirigentin des Kirchenchores, sodass die Kirchenmusik in Elsten lange von ihr geprägt wurde", bilanziert der Pfarrer, der in dem Gottesdienst zusammen mit Julia Otten als Vertreterin der Kirchenmusik in Elsten Worte des Dankes fand.

Der Gottesdienst wurde zudem in besonderer musikalischer Weise vom Kirchenchor, den Julia Otten leitet, und einzelnen Sängerinnen gestaltet. Maria Berges selbst bediente die Manuale ein letztes Mal und zieht sich aus Altersgründen von dieser Aufgabe zurück. "Die Gemeinde bleibt ihr jedoch in großer Dankbarkeit für ihr Wirken verbunden", ist sich Pfarrer Illenseer sicher.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Maria Berges lässt die Orgel ruhen - OM online