Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Man kann alle Emotionen ablesen"

Das Cloppenburger Institut für Pharmakologie und präventive Medizin überprüft Blutdruckmessgeräte: Den Referenzwert bringt eine geeichte Quecksilbersäule, anschließend werden die Geräte getestet.

Artikel teilen:
Testreihe: Dr. Beate Botta (links) und Annegret Kalvelage mit Stethoskop vor der Quecksilbersäule. Foto: Hermes

Testreihe: Dr. Beate Botta (links) und Annegret Kalvelage mit Stethoskop vor der Quecksilbersäule. Foto: Hermes

Kein Handy, kein Kaffee vorher und zehn Minuten runterkommen: Ruhe bei den Probanden ist ein wichtiger Faktor in der täglichen Arbeit beim Institut für Pharmakologie und präventive Medizin. Die Einrichtung an der Bahnhofstraße führt unter anderem Studien zu Blutdruckmessgeräten durch.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten bis zum 31.12.2020 kostenlos
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Man kann alle Emotionen ablesen" - OM online