Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

LzO spendet 10.000 Euro im Landkreis für Ukraine-Hilfe

Der Landes-Caritasverband für Oldenburg und die Lohner Tafel erhalten jeweils eine Hälfte. Die Organisationen engagieren sich für die Aufnahme, Versorgung und Integration von geflüchteten Ukraine.

Artikel teilen:
Bei der symbolischen Scheckübergabe: Landrat Tobias Gerdesmeyer (links), Geert Stadtlander (2. von links) sowie Erster Kreisrat Hartmut Heinen (2. von rechts) und Annette Vetter (rechts) überreichen die Zuwendung der LzO an die Vertreter der beiden Vereine. Foto: Steinkamp

Bei der symbolischen Scheckübergabe: Landrat Tobias Gerdesmeyer (links), Geert Stadtlander (2. von links) sowie Erster Kreisrat Hartmut Heinen (2. von rechts) und Annette Vetter (rechts) überreichen die Zuwendung der LzO an die Vertreter der beiden Vereine. Foto: Steinkamp

Die Tafel Lohne sowie der Landes-Caritasverband für Oldenburg erhalten von der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) jeweils 5000 Euro für die Flüchtlingshilfe vor Ort. Das teilte die Bank jetzt mit. Demnach ist das nur ein Teil der Spendensumme: Mit insgesamt 80.000 Euro will die LzO einen Beitrag leisten, um Kriegsgeflüchteten aus der Ukraine in unserer Region zu helfen. So unterstützt die Sparkasse ausgewählte Einrichtungen in den Landkreisen Vechta, Cloppenburg, Ammerland, Friesland, Oldenburg und Wesermarsch sowie den kreisfreien Städten Delmenhorst und Oldenburg mit jeweils 10.000 Euro, teilte die Bank weiter mit.

Die Hilfsorganisationen engagieren sich für die Aufnahme, Versorgung und Integration von Not leidenden Betroffenen aus der Ukraine. Die Auswahl der breit aufgestellten Institutionen erfolgte mit Blick auf die einzelnen Regionen sowie die Hilfeleistungen. „Wir sind stolz auf das breite ehrenamtliche Engagement in unserem Landkreis und freuen uns, dass wir die wichtige Arbeit dieser beiden Einrichtungen unterstützen können“, so Annette Vetter, Direktorin Privatkunden der LzO für den Landkreis Vechta.

Neben der Unterstützung an die örtlichen Hilfsorganisationen gehen Spenden von Mitarbeitern der LzO auf das Spendenportal „Wir Wunder“ ein. Auf dieser Plattform ist in Kooperation mit der gemeinnützigen Organisation „betterplace“ die Spendenaktion „Nothilfe Ukraine“ ins Leben gerufen worden.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

LzO spendet 10.000 Euro im Landkreis für Ukraine-Hilfe - OM online