Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lutter Schützen bringen erneut Hilfsgüter ins Ahrtal

Bei vielen Familien in dem Gebiet, das im vergangenen Sommer von der Flutkatastrophe heimgesucht wurde,  bleibt noch immer die Küche kalt. Sie sind auf Unterstützung angewiesen.

Artikel teilen:
Die Lutter Schützen haben Lebensmittelnachschub für das Versorgungszelt im Ahrtal gebracht. Foto: Holzenkamp

Die Lutter Schützen haben Lebensmittelnachschub für das Versorgungszelt im Ahrtal gebracht. Foto: Holzenkamp

Die Hilfsbereitschaft reißt nicht ab: Zum 7. Mal sind Mitglieder des Schützenvereins Lutten kürzlich ins Ahrtal gefahren, um den Menschen nach der Flutkatastrophe zu helfen. Auch nach über 8 Monaten ist die Lage dort nicht gut, wie die Lutter Schützen berichten. Die meisten Häuser seien im Rohbauzustand, es gebe zwar wieder Strom und Wasser, aber es fehle an Handwerkern. Viele Familien haben in ihren Häusern keine Küche, um sich eine Mahlzeit zuzubereiten. Sie sind auf die Versorgungszelte angewiesen, schreiben die Helfer aus Lutten. Diese Treffpunkte sind für viele Bewohner auch ein sozialer Treffpunkt im Ort. Hier müsse man auch nach so langer Zeit von einer Notversorgung sprechen. Um dieses aufrechterhalten zu können, seien weiterhin Spenden und Unterstützung notwendig.

Der Schützenverein Lutten konnte zuletzt 500 Kilogramm Kartoffeln, 25 Kilogramm Champions sowie 15 Kilogramm Käse an die zuständigen Köche überreichen. Diese kochen  noch immer mit gespendeten Waren in einem Zelt auf dem Radweg, um die Bevölkerung zu versorgen.

In Müsch wird derzeit ein neuer Stadtpark angelegt

Im Anschluss waren die Schützen im Ort Müsch. Dort wurden sie von Oberbürgermeister Adriany und dem Fernsehmoderator Dieter Könnes begrüßt. In Müsch wird derzeit ein neuer Stadtpark angelegt, für den die Schützen etwa 140 Obstbäume, Sträucher und Zierpflanzen mitgebracht hatten. Hier soll in einem Bereich eine Streuobstwiese entstehen, wie sie der Schützenverein auch in Lutten vor Jahren angelegt hat.

„Sie bringen Farbe ins Tal und setzen ein Zeichen der Hoffnung“, wird der Oberbürgermeister in der Mitteilung der Schützen zitiert. Auch Moderator Könnes, der mit Kameramann Marius Althof dazukam, sei beeindruckt gewesen. Könnes, der Mitbegründer des Vereins „Robin Gut“ ist, nahm das Projekt Streuobstwiese gleich auf. Es sei eine tolle Idee, die der Verein aufgreifen möchte, um vielen Grundschulen ein solches „Grünes Klassenzimmer“ zu ermöglichen.

Der Schützenverein Lutten bedankt sich in der Mitteilung bei allen Spendern für die großzügige Unterstützung, unter anderem bei der Firma Weda, die das Transportfahrzeug zur Verfügung stellte.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lutter Schützen bringen erneut Hilfsgüter ins Ahrtal - OM online